Unsere Lehrkräfte

Hier stellen wir Ihnen unsere - und vielleicht auch Ihre - Lehrkräfte vor, es lohnt sich, vorbeizuschauen, die Experten finden Sie bei uns!

Sehen Sie einen Lorbeerkranz hinter einem Namen? Dann haben unsere Studierenden der jeweiligen Jahrgänge diese Lehrkraft zum Favoriten ihrer gesamten Ausbildung gewählt. Blau steht für die Wahl der Kriminalisten, orange für die der MBA-Studierenden und gold für das beste Seminar in dem jeweiligen Jahr. Wenn das kein Ansporn ist!

Dr. David Albrecht

Albrecht

Fachanwalt für Strafrecht; Rechtsanwalt bei FS-PP Berlin, Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen im Wirtschaftsstrafrecht (insb. Insolvenzstrafrecht, Arbeitsstrafrecht) und in der straf- und zivilrechtlichen Vertretung geschädigter Unternehmen; zuvor u.a. wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Mark Deiters an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Mehr Details

Dr. David Albrecht ist Fachanwalt für Strafrecht und verteidigt und berät bundesweit auf allen Gebieten des Straf- und Ordnungswidrigkeitenrechts. Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in den Bereichen des Wirtschaftsstrafrechts, dort insbesondere des Insolvenzstrafrechts, des Arbeitsstrafrechts und der straf- und zivilrechtlichen Vertretung geschädigter Unternehmen. Darüber hinaus berät Herr Dr. Albrecht auf dem Gebiet des Datenschutzrechts.

Herr Dr. Albrecht studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit dem Schwerpunkt „Steuer- und Wirtschaftsstrafrecht“ und promovierte dort zu einem Thema an der Schnittstelle von Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht. Während dieser Zeit arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Herrn Prof. Dr. Mark Deiters. Zu den Ausbildungsstationen seines Referendardienstes gehörten unter anderem die Abteilung für Wirtschaftssachen der Staatsanwaltschaft Münster, das Deutsche Generalkonsulat in Hongkong sowie ein Strafsenat des Oberlandesgerichts Hamm.

Weniger Details



Prof. Dr. Jens Amendt 2020
Jens Amendt war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2020

amendt

Forensischer Biologe am Institut für Rechtsmedizin; als habilitierter Zoologe langjähriger Präsident der Europäischen Vereinigung forensischer Entomologen; seit über 20 Jahren Gutachter für Ermittlungsbehörden im Rahmen von Tötungsermittlungen, aber auch bei Fragen zur Vernachlässigung lebender Menschen.

Mehr Details

Prof. Dr. Jens Amendt ist Forensischer Biologe am Institut für Rechtsmedizin. Der habilitierte Zoologe war langjähriger Präsident der Europäischen Vereinigung forensischer Entomologen und ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Artikel und Buchbeiträge. Er ist im wissenschaftlichen Beirat verschiedener rechtsmedizinischer und forensischer Zeitschriften vertreten und an den unterschiedlichsten Lehreinrichtungen wie Universitäten, Polizeiakademien, aber auch in Schulen und in der Erwachsenenbildung tätig.
Seit über 20 Jahren ist er Gutachter für Ermittlungsbehörden im Rahmen von Tötungsermittlungen, aber auch bei Fragen zur Vernachlässigung lebender Menschen. Die von ihm geleitete Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit Fragen zur Ökologie, Physiologie, Molekularbiologie und Taxonomie forensisch relevanter Insekten.

Weniger Details



Enno Behrendt

Enno Behrendt

Rechtsanwalt, tätig als stellvertretender Direktor bei Navigant, einer amerikanischen Unternehmensberatungsfirma; vorher seit 2007 bei Siemens Corporate Compliance und bis 2019 tätig als Compliance Officer bei Siemens Healthineers, Gastdozent an der Hochschule Würzburg und Referent bei regionalen und internationalen Ethik-Verbänden.

Mehr Details



Prof. Dr. Stefan Behringer

Behringer

Professor für Betriebswirtschaftslehre; Leiter des Competence Center Controlling am Institut für Finanzdienstleistungen Zug; von 2013 bis 2019 Präsident an der NORDAKADEMIE, Hochschule der Wirtschaft; freiberuflicher Unternehmensberater und Gutachter in den Bereichen Corporate Governance, Compliance, Unternehmensbewertung und Mergers & Acquisitions; Autor von Fachpublikationen; Chefredakteur der Zeitschrift Risk, Fraud & Compliance (ZRFC); zuvor u.a. bei der Deutschen Post AG und der Olympus Europa Holding GmbH in den Bereichen Controlling und Corporate Governance tätig.

Mehr Details

Der habilitierte Betriebswirt studierte und promivierte in Köln, Kopenhagen sowie Flensburg und arbeitete anschließend 10 Jahre in verschiedenen Positionen bei der Deutschen Post AG und der Olympus Europa Holding GmbH in den Bereichen Controlling und Corporate Governance. Bis Anfang 2009 war Prof. Dr. Behringer Chief Compliance Officer und General Manager Corporate Governance bei der Olympus Europa Gruppe. Seit 2009 arbeitet er als freiberuflicher Unternehmensberater und Gutachter in den Bereichen Corporate Governance, Compliance, Unternehmensbewertung und Mergers & Acquisitions.

Seit 2009 ist er Professor für Betriebswirtschaftslehre. Von 2013 bis 2019 war er Präsident der NORDAKADEMIE Hochschule der Wirtschaft in Elmshorn und Hamburg. Seit 2019 ist er am IFZ tätig. Er ist zudem Autor von Büchern und Fachaufsätzen in den Feldern Compliance, Controlling und Finanzierung/ Unternehmensbewertung. Seit 2012 ist er Chefredakteur der Zeitschrift Risk, Fraud & Compliance (ZRFC).

Prof. Dr. Behringer ist seit 2010 als Lehrkraft an der School GRC tätig und referiert über Aufbau und Struktur von effektiven Compliance-Organisationen.

Weniger Details



Birgit Benz (vorm. Galley) 2009
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2009
2010
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2010
2012
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2012
2012
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2012
2013
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2013
2014
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2014
2015
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2015
2016
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2016
2019
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2019
2020
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2020
2020
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2020
2021
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2021
2021
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft des Jahres
2022
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft des Jahres
2023
Birgit Benz (vorm. Galley) war beste Lehrkraft des Jahres

Hoffotografen

Dipl.-Kffr., CFE; GF Forensic Management GmbH und School GRC Training GmbH; Direktorin der Steinbeis-Hochschule GmbH | School GRC und Institut für Kriminalistik; ca 30 Jahre Ermittlungserfahrung; div. Aufsichtsratsmandate, Mitglied im BMBF Expertenkreis Sicherheitsforschung; Gründerin und Verwaltungsratsmitglied DICO Deutsches Institut für Compliance e.V.; 5 Jahre Gründungsmitglied der Ethikkommission des DFB

Mehr Details

Die studierte Betriebswirtschaftlerin ist seit Anfang der 1990er Jahre als Betrugsermittlerin (Certified Fraud Examiner) auf dem Gebiet der Korruptionsprüfung tätig. 

Als Geschäftsführerin der Forensic Management GmbH betreut sie seit Mitte der 1990er Jahre Unternehmen verschiedener Branchen sowohl in der repressiven Aufbereitung eingetretener Schadensfälle als auch in der präventiven Beratung zum Aufbau geeigneter Compliance-Strukturen. Mit der School GRC Training GmbH werden alle Schulungsmaßnahmen zum Thema Wirtschaftskriminalitätsermittlungen, Interviewtrainings, Compliance  und Kriminalistik abgebildet.

Sie ist Aufsichtsratsvorsitzende in einer Berliner landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft sowie in zwei Berliner Wohnungsgenossenschaften. 2 Jahre war sie Partner bei der KPMG AG am Standort Berlin für den Fachbereich Forensik.

Sie ist Initiatorin, Gründungsmitglied und Mitglied im Verwaltungsrat des DICO - Deutsches Institut für Compliance e.V. 2016 wurde sie Gründungsmitglied der Ethikkommission des DFB, der sie fünf Jahre angehörte. Seit 2019 berät sie das Bundesforschungsministerium im wissenschaftlichen Programmausschuss für „Forschung für die zivile Sicherheit“ und im Expertenrat für Sicherheitsforschung.

In ihrer Funktion als Direktorin der School GRC und des Instituts für Kriminalistik an der Steinbeis-Hochschule GmbH war sie 18 Jahre lang verantwortlich für die staatlich-anerkannten und akkreditierten Ausbildungen zum MBA in Wirtschaftskriminalität & Compliance und zum Master Kriminalistik, bis heute verantwortet sie die CAS-, CBS- und DAS- Zertifikatslehrgänge zum Certified Compliance Expert (CCE), zum Certified Investigation Expert (CIE) zum diploma of advanced studies Interview | Befragungen.

Sie ist seit 2005 Lehrbeauftragte an der School GRC. Ihre Lehrschwerpunkte liegen in der Korruptionsbekämpfung, der Durchführung unternehmenseigener Ermittlungen sowie in Interview- und Befragungstrainings.

Weniger Details



Wolfgang Benz 2012
Wolfgang Benz war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2012
2014
Wolfgang Benz war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2014
2020
Wolfgang Benz war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2020
2020
Wolfgang Benz war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2020
2021
Wolfgang Benz war beste Lehrkraft des Jahres

Benz

Dipl.-Verww.; Leiter Werksicherheit AURUBIS AG Hamburg; zuvor u.a. langjährige Führungsfunktionen bei den Spezialeinheiten der Hamburger Kriminalpolizei (Bewältigung von Geiselnahmen, Entführungen und Erpressungen im Rahmen der operativen Bekämpfung von Schwerst- und organisierter Kriminalität).

Mehr Details

Nach seinem Fachhochschulstudium arbeitete der Diplom-Verwaltungswirt zunächst als Ermittler an verschiedenen Dienststellen der Hamburger Kriminalpolizei. Wolfgang Benz wirkte langjährig in Führungsfunktion bei den Spezialeinheiten und war mit der Bewältigung von Geiselnahmen, Entführungen und Erpressungen im Rahmen der operativen Bekämpfung von Schwerst- und organisierter Kriminalität betraut. Darüber hinaus verantwortete er die Fortbildung der Kriminalpolizei, leitete Ermittlungsdienststellen und schied 2010 als Erster Kriminalhauptkommissar aus dem Polizeidienst aus.

9 Jahre war er Verantwortlicher für Unternehmenssicherheit bei einer gesetzlichen Krankenversicherung. Dort leitete er zudem mehrjährig u.a. die "Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen nach § 197a SGB V" sowie die Ermittlungsgruppe Abrechnungsbetrug.

Seit 2020 ist Wolfgang Benz Leiter der Werksicherheit der AURUBIS AG in Hamburg.

Seit 2012 ist Wolfgang Benz Fachlicher Leiter für den Kriminalistik-Masterstudiengangs an der Steinbeis-Hochschule Berlin.

Weniger Details



Dr. Barbara Bischoff

Bischoff

promovierte Juristin; seit 2009 als Rechtanwältin in der Kanzlei MINOGGIO Wirtschafts- und Steuerstrafrecht auf komplexe Strafverfahren mit wirtschaftlichem Bezug spezialisiert; mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kriminalwissenschaften, Abt. Kriminologie; langjährige Lehrbeauftragte an der FOM Hochschule für Ökonomie und Management, u.a. für Veranstaltungen zum Steuerstrafrecht und Kartellrecht sowie an der Frankfurt School of Finance and Management mit prüfungsrelevanten Veranstaltungen zur Verteidigung von Unternehmensinteressen in Strafverfahren

Mehr Details

Die promovierte Juristin ist seit 2009 als Rechtanwältin in der Kanzlei MINOGGIO Wirtschafts- und Steuerstrafrecht auf komplexe Strafverfahren mit wirtschaftlichem Bezug spezialisiert. Sie ist Fachanwältin für Strafrecht und unterstützt zahlreiche Mandanten verschiedener Größen und verschiedener Branchen in unterschiedlichen Problemstellungen des Strafrechts, des damit zusammenhängenden Wirtschaftsrechtes sowie beim Auf- oder Ausbau von Compliance-Management-Systemen. Sie hat mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kriminalwissenschaften, Abt. Kriminologie, gearbeitet und forschte im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgesellschaft geförderten Projektes zur Wirtschaftskriminalität. Sie ist langjährige Lehrbeauftragte an der FOM Hochschule für Ökonomie und  Management, u.a. für Veranstaltungen zum Steuerstrafrecht und Kartellrecht sowie an der Frankfurt School of Finance and Management mit prüfungsrelevanten Veranstaltungen zur Verteidigung von Unternehmensinteressen in Strafverfahren.
Verschiedene Veröffentlichungen und zahlreiche Vorträge flankieren ihre umfassende juristische Expertise.

Weniger Details



Verena Brandt 2013
Verena Brandt war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2013

Brandt

Dipl.-Kffr. und Wirtschaftsprüferin, Partnerin bei KPMG im Bereich Governance & Assurance - Schwerpunkt Forensik und Compliance; zuvor in den Bereichen Wirtschaftsprüfung sowie Risikomanagement/ IKS-Beratung und Revisionsdienstleistungen tätig.

Mehr Details

Die Diplom-Kauffrau und Wirtschaftsprüferin ist seit 2008 bei KPMG und derzeit als Partnerin im Bereich Governance & Assurance Services tätig. Hier befasst sich Frau Brandt schwerpunktmäßig mit der Einrichtung, Optimierung und Prüfung von Compliance-Managementsystemen sowie vergleichbaren Systemprüfungen. Vor ihrem Eintritt bei KPMG war sie zunächst im Bereich Wirtschaftsprüfung und im weiteren Verlauf ihrer Karriere im Bereich Risikomanagement- /IKS Beratung sowie Revisionsdienstleistungen tätig und blickt somit auf knapp 25 Jahre Berufserfahrung in der Prüfung und Beratung von Unternehmen verschiedener Größen und Branchen zurück.

Ihre fachliche Expertise umfasst, neben ihrem aktuellen Fokusthema Compliance Management, die Themengebiete Interne Kontrollsysteme (einschl. SOX), Compliance Risk Assessments, Anti-Fraud Management/ Korruptionsprävention (einschl. FCPA/ UK Bribary Act), forensische Sonderuntersuchungen sowie die Gestaltung und Durchführung von Workshops und Tranings.

Seit 2011 lehrt Frau Brandt an der School GRC zum Thema IKS und Compliance.

Weniger Details



Dr. Uwe Broch

Broch

Rechtsanwalt, seit 01.04.2020 Geschäftsführer des Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V (FSA); vorher Geschäftsführer im Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (vfa) und Leiter Rechtsabteilung

Mehr Details

Dr. Uwe Broch ist seit dem 01.04.2020 Geschäftsführer des Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V (FSA). Der FSA, in dem sich 56 namhafte Pharma-Unternehmen zusammengeschlossen haben, überwacht die korrekte Zusammenarbeit von pharmazeutischen Unternehmen und Ärzten, Apothekern sowie weiteren Angehörigen der medizinischen Fachkreise und den Organisationen der Patientenselbsthilfe. Zuvor war Herr Dr. Broch mehrere Jahre als Geschäftsführer im Verband Forschender Arzneimittelhersteller e.V. (vfa) tätig und leitete dort die Rechtsabteilung.

Weniger Details



Dr. Silke Brodbeck

Brodbeck

Dr. Silke Brodbeck leitet das Blutspureninstitut in Usingen; spezialisierte Gutachterin für Blutspurenmusteranalyse und Tathergangsrekonstruktion; drei Fachbücher und zahlreiche Fachartikel veröffentlicht

Mehr Details

Dr. Silke Brodbeck leitet das Blutspureninstitut in Usingen und ist spezialisierte Gutachterin für Blutspurenmusteranalyse und Tathergangsrekonstruktion. Falltechnisch ist sie bundesweit und international tätig. Im Rahmen des Blutspureninstitutes etablierte sie die kontinuierliche, blutspurenmusteranalytische Ausbildung in Europa und hat in diesem Zusammenhang Forensiker aus mehr als 29 Ländern blutspurenmusteranalytisch ausgebildet. Von ihr sind drei Fachbücher und zahlreiche Fachartikel erschienen. Sie leitet die AG Wissenschaft in der DGfK und ist in internationalen Fachgesellschaften (u.a. der International Association of Bloodstain Pattern Analysts) tätig.

Weniger Details



Dr. Daniel Eisermann

Eisermann

Promotion im Bereich Politische Wissenschaften; Associate der ALL AML GmbH (Schwerpunkt Anti-Geldwäsche-Compliance), Senior Partner der Berlin Risk Advisors GmbH (Schwerpunkte u.a. Geschäftspartnerprüfungen (vor allem Europa, Naher und Mittlerer Osten), Corporate Intelligence, AFC Compliance) und Geschäftsführer des Unternehmens Berlin Risk Institute (Schwerpunkte u.a. Politische Risikobewertung, Trainer für Governance und Risk Compliance); Dozententätigkeit u.a. (seit 2020) für die Steinbeis School of Management and Innovation; zahlreiche Beiträge veröffentlicht

Mehr Details

Dr. Daniel Eisermann ist Associate der ALL AML GmbH mit Schwerpunkt Anti-Geldwäsche-Compliance und Senior Partner der  Berlin Risk Advisors GmbH die ihre Schwerpunkte im Bereich Geschäftspartnerprüfungen (vor allem Europa, Naher und Mittlerer Osten), Corporate Intelligence, AFC Compliance, Risk Assessment und Sicherheitsthemen hat. Zudem ist Dr. Eisermann Geschäftsführer des Berlin Risk Institute, welches Ermittlungen, Analysen und Bewertungen von politischen Risiken und Compliance-Risiken für internationale Unternehmen, Finanzinstitutionen, Regierungen, Internationale Organisationen und Nicht-Regierungsorganisationen vornimmt. Seit 2020 ist er u.a. Dozent für die Steinbeis School of Management and Innovation. Von 2000 bis 2007 war Dr. Eisermann selbständig im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit als Berater und Projektmanager für InWEnt – Internationale Weiterbildung und Entwicklung gGmbH (heute: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, GIZ) tätih und u.a. Seminarleiter von Fortbildungsprogrammen für ausländische Diplomatinnen und Diplomaten.

Nach seinem Studium der Politikwissenschaft, Mittelalterlichen und Neueren Geschichte und des Öffentlichen Rechts (M.A.) an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Promotion zum Dr. phil. war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Politische Wissenschaft der Universität Bonn. 

Er hat zahlreiche Beiträge u.a. zu Kryptowährungen veröffentlicht.

Weniger Details



Volker Ettwig

Ettwig

Jurist, CCE; Standortleiter Berlin bei Tsambikakis und Partner Rechtsanwälte mbB; Mitglied des Deutschen Instituts für Compliance (DICO e.V.); Mitglied des Gesprächskreises Arbeitsrecht bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA); zuvor in verschiedenen Führungspositionen (u.a. als Personalsyndikus bei einem der größten deutschen Versicherungskonzerne und als Leiter des Zentralbereichs Recht bei einem der größten kommunalen Krankenhaus-Konzerne Deutschlands).

Mehr Details

Volker Ettwig ist Standortleiter Berlin bei Tsambikakis und Partner Rechtsanwälte mbB. Zuvor war er in verschiedenen Unternehmen in verantwortungsvoller Position tätig, u.a. als Personalsyndikus bei einem der größten deutschen Versicherungskonzerne und als Leiter des Zentralbereichs Recht bei einem der größten kommunalen Krankenhaus-Konzerne Deutschlands. Darüber hinaus verfügt er über große Erfahrung mit Groß- und Komplexschadenfällen in den Bereichen Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung und D&O-Versicherungen mit dem Schwerpunkt Gesundheitswesen aus seiner Tätigkeit bei einem führenden Versicherungsmakler. Ettwig besitzt langjährige praktische Compliance-Erfahrung, u.a. als Compliance-Beauftragter. Er absolvierte ein Zusatzstudium zum Certified Compliance Expert (CCE) an der School of Governance, Risk & Compliance der Steinbeis-Hochschule Berlin. Er ist Mitglied des Deutschen Instituts für Compliance (DICO e.V.), wo er insbesondere im Arbeitskreis Healthcare tätig ist, sowie Mitglied des Gesprächskreises Arbeitsrecht bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Weniger Details



Dr. Rainer Frank

Frank

Fachanwalt für Strafrecht, Compliance Auditor (TÜV); Gründungspartner der auf das Wirtschaftsstrafrecht spezialisierten Kanzlei FS-PP Berlin; ehrenamtliches Engagement bei Transparency International Deutschland; zuvor Tätigkeit als selbstständiger Rechtsanwalt in Berlin mit Schwerpunkt Strafverteidigungen.

Mehr Details

Dr. Rainer Frank ist Fachanwalt für Strafrecht, Compliance Auditor (TÜV) und Gründungspartner der auf das Wirtschaftsstrafrecht spezialisierten Kanzlei FS-PP Berlin. 30 Berufsjahre im Strafrecht sind geprägt durch den Weg von der Individualverteidigung zur Beratung und Vertretung von Unternehmen des privaten Sektors und der öffentlichen Hand auf den Gebieten Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht und Compliance. Dr. Rainer Frank ist Ombudsmann / Vertrauensanwalt für rund 25 Unternehmen und Organisationen und nimmt in dieser Funktion vertraulich Hinweise auf Rechtsverstöße entgegen. Er verteidigt in Berlin und bundesweit in Fällen des Wirtschaftsstrafrechts und des Umweltschutz- und Arbeitsschutzstrafrechts sowie des Medizinstrafrechts.

Zudem engagiert sich Dr. Frank ehrenamtlich bei Transparency International Deutschland e.V.

Weniger Details



Alexander Freiherr von Fürstenberg 2007
Alexander Freiherr von Fürstenberg war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2007
2016
Alexander Freiherr von Fürstenberg war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2016

von Fürstenberg

Jurist; Gründer und Geschäftsführer vonFürstenberg BOARD Services (Ausbildung von Aufsichtsräten); zuvor langjährige Tätigkeiten als Geschäftsführer mehrerer eigener Unternehmen (Aus- und Fortbildung innerhalb der rechts- und steuerberatenden Berufe).

Mehr Details

Der studierte Jurist war von 1978 bis 2005 Gesellschafter und Mitgeschäftsführer der Dr. Grannemann & von Fürstenberg Unternehmensgruppe. Von 2005 bis 2012 war er Geschäftsführer der Fachseminare von Fürstenberg GmbH & Co.KG. Mit beiden Unternehmen blickt Freiherr von Fürstenberg auf eine langjährige und erfolgreiche Tätigkeit in der Aus- und Fortbildung von Angehörigen der steuerberatenden und rechtsberatenden Berufe sowie Kooperationen mit der Deutschen Anwalt Akademie, dem Fortbildungswerk des Deutschen Anwaltvereins, dem deutschen Steuerberaterverband (DStV) und dem Deutschen Steuerberaterinstitut (STtI) zurück.

Seit 2005 ist Freiherr von Fürstenberg zudem als Lehrkraft an der School GRC tätig und referiert zum Themenbereich Insolvenzrecht. Als Gründer und Geschäftsführer des 2016 gegründeten Unternehmens von Fürstenberg BOARD Services bildet Freiherr von Fürstenberg angehende und bereits bestellte Aufsichtsräte aus.

Weniger Details



Dr. Daniel Geiger

Dr. Daniel Geiger

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht und Wirtschaftsmediator, Partner der Kanzlei Geiger Nitz + Partner Rechtsanwälte; Mitglied in unterschiedlichen Arbeitsausschüssen pharmazeutischer Industrieverbände; seit 2015 Vorsitzender des „Arbeitskreises Healthcare“ beim Deutschen Institut für Compliance (DICO) e. V.; Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen im Bereich des Pharmarechts, der Healthcare-Compliance und des Medizinstrafrechts.

Mehr Details

Dr. Daniel Geiger ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht und Wirtschaftsmediator. Er ist Partner der Kanzlei Geiger Nitz + Partner Rechtsanwälte. 

Seine berufliche Laufbahn begann er 2006 als Rechtsanwalt im medizinrechtlichen Referat einer internationalen Sozietät am Standort Hamburg, von wo aus er im Jahre 2007 in die Rechtsabteilung eines forschenden Pharmaunternehmens wechselte. Dort war Herr Dr. Geiger zuletzt als Senior Legal Counsel, Head of Governance Risk & Compliance und Compliance Officer tätig. Zum 1.1.2017 gründete er die Kanzlei Geiger + Partner, die seit dem 1.1.2018 als Geiger Nitz und Partner firmiert.

Seit 2008 ist Daniel Geiger Mitglied in unterschiedlichen Arbeitsausschüssen pharmazeutischer Industrieverbände (bis 2012: VfA, seit 2012: BPI). Seit 2012 ist Daniel Geiger Mitglied im „Fachbeirat Healthcare Compliance“ des Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen (AKG) e. V., seit 2014 Mitglied der Arbeitsgruppe Antikorruption des Bundesverbandes der pharmazeutischen Industrie (BPI) und seit 2015 Vorsitzender des „Arbeitskreises Healthcare“ beim Deutschen Institut für Compliance (DICO) e. V.

Daniel Geiger ist Dozent für Arztstrafrecht im Masterstudiengang Medizinrecht (LL.M.) an der Dresden International University (DIU), Dozent für Healthcare-Compliance im Masterstudiengang „Pharmarecht“ (LL.M.) an der Philipps Universität Marburg sowie an der School of Governance Risk & Compliance der Steinbeis-Hochschule Berlin. Er ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen im Bereich des Pharmarechts, der Healthcare-Compliance und des Medizinstrafrechts.

Weniger Details



Prof. Dr. Stefan Goertz 2019
Stefan Goertz war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2019
2021
Stefan Goertz war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2021

Goertz

Professor für Sicherheitspolitik, Schwerpunkt Extremismus- und Terrorismusforschung, an der Hochschule des Bundes, Fachbereich Bundespolizei, Lübeck. In der Lehre, Forschung und Beratung u.a. für die Bundespolizei, Landeskriminalämter, Polizeihochschulen und Stiftungen tätig. Herr Prof. Dr. Goertz forscht in den Bereichen Islamismus, Salafismus, islamistischer Terrorismus, Organisierte Kriminalität, Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus sowie Cybercrime.

Mehr Details

Professor für Sicherheitspolitik, Schwerpunkt Extremismus- und Terrorismusforschung, an der Hochschule des Bundes, Fachbereich Bundespolizei, Lübeck. In der Lehre, Forschung und Beratung u.a. für die Bundespolizei, Landeskriminalämter, Polizeihochschulen und Stiftungen tätig. Herr Prof. Dr. Goertz forscht in den Bereichen Islamismus, Salafismus, islamistischer Terrorismus, Organisierte Kriminalität, Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus sowie Cybercrime. Promoviert hat er an der Carleton University, Ottawa, Kanada und an der Universität der Bundeswehr, München, zu den Themen Islamistischer Terrorismus, Völkerrecht und Kleine Kriege/Neue Kriege. Als Offizier der Bundeswehr hat er Lagestudien und wissenschaftliche Analysearbeit für das Dezernat Sicherheitspolitik im Bundesministerium der Verteidigung (Naher und Mittlerer Osten) erstellt sowie zwei Auslandseinsätze absolviert (UNIFIL/UNO, Libanon, EUFOR/EU, Bosnien).

Weniger Details



PD Dr. Sven Hartwig 2016
Sven Hartwig war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2016
2019
Sven Hartwig war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2019
2020
Sven Hartwig war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2020
2022
Sven Hartwig war beste Lehrkraft des Jahres

Hartwig

Facharzt für Rechtsmedizin; am Institut für Rechtsmedizin der Charité tätig; Oberarzt in der Abteilung Forensische Pathologie; Leiter der Abteilung Forensische Toxikologie.

Mehr Details

Der Facharzt für Rechtsmedizin arbeitet seit 2004 am Institut für Rechtsmedizin der Charité. Seit 2008 ist er Oberarzt in der Abteilung Forensische Pathologie und seit 2016 Leiter der Abteilung Forensische Toxikologie.

Neben der interdisziplinären Unfallrekonstruktion und Wundballistik beschäftigt er sich mit der praktischen Anwendung bildgebender Verfahren in der Rechtsmedizin. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt in der Erforschung der Anwendbarkeit von Langzeitalkoholmarkern zur Abstinenzkontrolle bei klinischen und forensischen Fragestellungen.

Seit 2013 referiert Dr. Hartwig am Institut für Kriminalistik. Seine Schwerpunkte umfassen die Bereiche Rechtsmedizin, Toxikologie und Spurenkunde.

Weniger Details



Dr. David G. Hawkes 2005
David G. Hawkes war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2005
2014
David G. Hawkes war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2014
2014
David G. Hawkes war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2014
2019
David G. Hawkes war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2019

Hawkes

Leiter der Special Litigation Unit der Integrity Vice Presidency (INT) der Weltbank Gruppe in Washington D.C.; Experte für komplexe transnationale Betrugs- und Korruptionsermittlungen und internationale Sanktionen; zuvor Oberstaatsanwalt in Berlin.

Mehr Details

Der Experte für komplexe transnationale Betrugs- und Korruptionsermittlungen und ehemalige Berliner Oberstaatsanwalt leitet seit Dezember 2007 die Special Litigation Unit der Integrity Vice Presidency (INT) der Weltbank Gruppe in Washington D.C.. Die Special Litigation Unit vertritt INT in Sanktionsverfahren wegen Betrugs-, Kartell-, und Korruptionsdelikten im Sanktionssystem der Weltbank und ist die erste Spezialabteilung dieser Art in einer internationalen Organisation. Seit der Einrichtung der Special Litigation Unit hat Dr. Hawkes mehr als 400 Sanktionsverfahren durchgeführt, die zu mehr als 500 Sanktionen gegen Unternehmen und verantwortliche Personen geführt haben. Zuvor hat Dr. Hawkes INTs Africa Regional Team geleitet und war damit für Korruptionsermittlungen in mehr als 50 Staaten südlich der Sahara verantwortlich. Er hat für die Weltbank und als Staatsanwalt für Korruptionsdelikte und besondere Wirtschaftskriminalität Ermittlungen in mehr als 35 Ländern und auf fünf Kontinenten durchgeführt und multidisziplinäre und multinationale Teams vor Ort geleitet.

Seit 2005 ist Dr. Hawkes Lehrbeauftragter an der School GRC und am Institut für Kriminalistik. Die Bereiche Internationale Korruptionsbekämpfung und Wirtschaftspolitik bilden seine Schwerpunkte. 

Weniger Details



Hans Höfken

Höfken

Dipl.-Ing. der Elektrotechnik, zertifizierter Computer Hacking Forensik Investigator; Leiter der Rechenzentrale und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik an der FH Aachen; Direktor des Institute for IT Security of Industrial Control Systems.

Mehr Details

Hans Höfken ist Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik. Nach seinem Studium arbeitete er in der Entwicklung von Hard- und Software für die Papierindustrie. Anschließend wechselte er zur FH Aachen. Dort arbeitet er heute als Leiter der Rechenzentrale und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Er ist zertifizierter ethischer Hacker und Computer Hacking Forensik Investigator und leitet die Kurse zur CEH- und CHFI-Zertifizierung. Weiterhin ist er zertifizierter SCADA Sicherheits-Architekt und IRCA geprüfter ISO 27001 Auditor. Seit 2013 ist er Direktor des Institute for IT Security of Industrial Control Systems, das sich mit der IT-Sicherheit von industriellen Anlagen beschäftigt. Seit 2017 ist er zudem Geschäftsführer der @-yet Industrial IT Security GmbH.

Weniger Details



Bernd H. Klose

Klose

Jurist; CFE; vertritt als selbständiger Anwalt Geschädigte in internationalen Betrugs- und Wirtschaftskriminalitätsfällen; in Ausbildungsprogrammen des BKAs tätig; zuvor regelmäßige Bestellung zum Insolvenzverwalter.

Mehr Details

Der Jurist ist seit 1986 als selbständiger Anwalt in Friedrichsdorf/Taunus tätig. Er war mehr als 20 Jahre als Insolvenzverwalter tätig, insbesondere in Verfahren mit kriminellem Hintergrund. Er vertritt nun Geschädigte in internationalen Betrugs- bzw. Wirtschaftskriminalitätsfällen mit dem Schwerpunkt, die entzogenen Vermögenswerte insbesondere im Ausland festzustellen, zu sichern und zurückzuführen. Klose ist als deutsches Mitglied bei Fraudnet verankert und Certified Fraud Examiner. Er ist seit Jahren im Rahmen der Ausbildungsprogramme des Bundeskriminalamtes gegen Wirtschaftskriminalität tätig.

Als Lehrbeauftragter an der School GRC und am Institut für Kriminalistik ist Klose seit 2012 tätig. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen u.a. in den Bereichen der Vermögensvermittlung und Rückführung in internationalen Betrugsfällen.

Weniger Details



Lisa Kluth

Kluth

M. A. Kriminalistik; Research Consultant bei complexium GmbH für OSINT- und SOCMINT-Intelligence in den Bereichen Unternehmenssicherheit und Personenschutz; zuvor Sicherheitsforschung an der School GRC sowie dem Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin

Mehr Details

Research Consultant bei complexium GmbH für OSINT- und SOCMINT-Intelligence in den Bereichen Unternehmenssicherheit und Personenschutz. B. A. Sozialwissenschaften, M. A. Kriminalistik.

Zuvor Sicherheitsforschung an der School GRC sowie dem Zentrum Technik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin. Forschungsthemen: Befragungen und Vernehmungen im Rahmen des BMBF-Projekts "BEST - Befragungsstandards für Deutschland". Geldwäschedetektion und künstliche Intelligenz im Rahmen des BMBF-Projekts "Maschinelles Lernen zur effizienten Identifikation auffälliger Finanztransaktionen (MaLeFiz)".

Weniger Details



Katharina Kneisel

Kneisel

B.A., MBA; Head of Compliance der Helios Health GmbH;  Lehrbeauftragte für Vorlesungen zu Compliance & Corporate Governance an der DHBW Mannheim

Mehr Details

Frau Kneisel ist als Head of Compliance der Helios Health GmbH verantwortlich für die Weiterentwicklung und Koordination der Umsetzung des Compliance Management Systems. Zuvor war Frau Kneisel mehrere Jahre im Bereich Corporate Compliance der Fresenius SE & Co. KGaA tätig, wo sie die Bereiche Reporting, Kommunikation & Schulung sowie Compliance-Kultur und Effektivität sowie das Programm zur Einhaltung und Förderung der Menschenrechte für den Fresenius Konzern verantwortete. Davor betreute sie im Bereich Internal Audit die Entwicklung der Compliance-Prüfprogramme und führte weltweit zahlreiche Prüfungen mit Schwerpunkt Compliance durch.

Frau Kneisel ist Absolventin unseres MBA Programms „Governance, Risk und Compliance“. Seit 2017 ist Frau Kneisel als Lehrbeauftragte für Vorlesungen zu Compliance & Corporate Governance an der DHBW Mannheim tätig. Sie publiziert regelmäßig in relevanten Fachzeitschriften zu verschiedenen aktuellen Themen im Bereich Compliance und Integrität.

Weniger Details



Angelo Lingg

Lingg

Executive Master of Public Administration; Master of Arts in Law (Kriminalistik) und Diplom-Wirtschaftsinformatiker; stellvertretender Abteilungschef, Bereichsleiter und Sicherheitspolizei-Offizier bei der Bundespolizei der Schweiz; Dozent an verschiedenen Instituten im Kontext moderne Kriminalistik und Cyber Security; zuvor tätig im sensitiven Bereich der Bundesverwaltung, unter anderem als Projektleiter im Bereich neuer Überwachungstechnologien.

Mehr Details

Angelo Lingg ist Executive Master of Public Administration; Master of Arts in Law (Kriminalistik) und Diplom-Wirtschaftsinformatiker. Hauptamtlich ist er tätig als stellvertretender Abteilungschef, Bereichsleiter und Sicherheitspolizei-Offizier bei der Bundespolizei der Schweiz. Zuvor war Angelo Lingg etwa für das Grenzwachtkorps, heute Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (2018), ein sensitives Organ der Bundesverwaltung (2015-2018), das Bundesamt für Rüstung (2013-2015) sowie die Telekommunikations- und Erdölbranche (2007-2013) tätig.

In seinen wissenschaftlichen Arbeiten nahm er sich Themen wie moderne Überwachungstechnologien, Government Software (GovWare), Nutzen von Internet of Things Devices für die Strafverfolgungsbehörden, Business Continuity Management oder Ethik im Kontext geheimer Überwachungsmassnahmen an.

Seit 2018 ist er Dozent im Kontext Cyber Security und Informationsbeschaffung an der Wirtschaftsinformatikschule Schweiz. 2019 wurde er Prüfungsexperte für den eidgenössischen Diplomlehrgang der IT-Security Experten. Seit 2021 unterrichtet er für am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Bern das Modul moderne Kriminalistik (GovWare, IoT, TKÜ, Cybercrime, KI, verschlüsselte Kommunikation, OSINT, Kryptowährungen, ...). Seit 2023 ist Angelo Lingg Lehrbeauftragter an der School GRC. Die verschiedenen Phänomene im Kontext der Internetkriminalität bilden seine Schwerpunkte.

Weniger Details



Prof. Dr. Michael Lister

Head of zeb.campus, Head of zeb.business school, Inhaber des Lehrstuhls für Finanzen, Banken und Controlling der Steinbeis Hochschule Berlin; 
Coautor des Buches „Ertragsorientiertes Bankmanagement“, der state of the art-Lektüre zum Thema Gesamtbanksteuerung

Mehr Details

Nach dem Abitur und vier Jahren Banktätigkeit studierte Professor Lister in Münster und Basel. Für seine Dissertation mit dem Titel: Risikoadjustierte Ergebnismessung und Risikokapitalallokation erhielt er 1997 den Fakultätspreis der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Basel.  2002 schloss er seine Habilitation mit dem Thema: Wertorientiertes Risiko-Controlling in Unternehmen ab und erhielt die venia docendi für Betriebswirtschaftslehre. Von 2003 bis 2008 war er Inhaber des Lehrstuhls für Finanzen, Banken und Controlling an der WHL Wissenschaftliche Hochschule Lahr. Von 2005 bis 2008 war er dort auch Prorektor für Forschung. Professor Lister ist seit 2008 Inhaber des Lehrstuhls für Finanzen, Banken und Controlling und des Lehrstuhls für Real Estate an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Seit 2013 leitet er die zeb.business school, seit 2018 den Bereich zeb.campus, verantwortlich für Forschung und Bildung in der zeb.rsa GmbH. Als Coautor des dreibändigen Werkes „Ertragsorientiertes Bankmanagement“ forscht er u. a. an der Weiterentwicklung des dahinterstehenden Konzeptes moderner Banksteuerung.

Weniger Details



Samuel Lolagar

Patrick Hummel https://patrick-hummel.com/

Kriminalbeamter; Dozent zu den Themen Open Source Intelligence, Privatsphäre und Deep Fakes; zuvor am Informations- und Kompetenzzentrum gegen Extremismus (HKE) und im Hessen Cyber Competence Center (Hessen3C) tätig

Mehr Details

Samuel Lolagar ist Cyber Security Experte und ermittelte als studierter Kriminalbeamter u.a. in Sammelverfahren in Fällen von Fake Webshops, Internetbetrug und Produktpiraterie. Weitere Stationen waren beim Hessischen Informations- und Kompetenzzentrum gegen Extremismus (HKE) und im Hessen Cyber Competence Center (Hessen3C). Im Hessen3C war er neben der Projektmitarbeit für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig und am Aufbau der Meldestelle Hasskommentare beteiligt. Die Ermittlungsmöglichkeiten in sozialen Netzwerken, zu Domains und Servern sowohl im behördlichen als auch wirtschaftlichen Kontext sowie der Kommunikation in den sozialen Medien besonders in der Krisenkommunikation kennt Samuel Lolagar durch seine Tätigkeiten bestens. Er ist als Dozent zu den Themen Open Source Intelligence, Privatsphäre und Deep Fakes aktiv.

Weniger Details



André Malick 2023
André Malick war beste Lehrkraft des Jahres

Malick

Kriminologe, Politikwissenschaftler; Kriminaldirektor bei der Polizei Hamburg; Dozent im Fachgebiet Kriminalistik an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster

Mehr Details

Der Kriminologe und Politikwissenschaftler ist Kriminaloberrat und war zuletzt Dienststellenleiter im Staatsschutz des LKA Hamburg und daran anschließend Referent in der Behörde für Inneres und Sport. Aktuell lehrt er als Dozent im Fachgebiet Kriminalistik an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Darüber hinaus ist er seit 2011 Lehrbeauftragter für Soziologie und Kriminologie an der Akademie der Polizei Hamburg.

Seit 2015 unterrichtet Malick am Institut für Kriminalistik. Zu seinen Schwerpunkten in Wissenschaft und Lehre gehören der (internationale) Terrorismus- und Extremismus, die Konfliktforschung sowie die Kriminalitätsanalyse.

Weniger Details



Dr. Hans J. Marschdorf 2008
Hans J. Marschdorf war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2008
2009
Hans J. Marschdorf war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2009
2011
Hans J. Marschdorf war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2011
2016
Hans J. Marschdorf war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2016

Marschdorf

Wirtschaftsprüfer in Deutschland, CFE in der USA, Chartered Director in Kanada; Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln; Promotion am Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Finanzierungslehre bei Prof. Dr. Herbert Hax; Durchführung von Finanzermittlungen für Unternehmen und Regierungen in Europa, Nordamerika und der Karibik; sachverständiger Experte vor Gerichten in Europa, der USA und Kanada; regelmäßige Publikationen; zuvor u.a. Partner bei KPMG und PwC.

Mehr Details

Dr. Marschdorf studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und promovierte am Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Finanzierungslehre bei Professor Herbert Hax. Er ist zugelassen als Wirtschaftsprüfer in Deutschland, Certified Fraud Examiner in den USA und nach einem Aufbaustudium an der McMaster Universität in Hamilton, Ontario als Chartered Director in Kanada.

Dr. Marschdorf bringt 25 Jahre Erfahrung als Ermittlungsprüfer im Auftrag von Unternehmen, Rechtsanwälten und Polizeibehörden in Europa sowie Nord- und Mittelamerika mit. Er praktiziert mit Berufssitz im Großraum Toronto, Kanada. In der Vergangenheit war er Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Deutschland und Kanada sowie Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC in Zürich, wo er als europäischer Leiter des Fachbereichs „Dispute Analysis and Investigations“ tätig war.

Als sachverständiger Experte wurde er sowohl vor Gerichten in verschiedenen Ländern Europas sowie vor Gerichten in den USA und Kanada gutachterlich tätig. Als Autor und Ko-Autor hat er Bücher und Beiträge zum Thema Betrug und Betrugsprüfung in Deutschland und den USA veröffentlicht (www.marschdorfforensics.de). Seine jüngste Veröffentlichung erschien im Oktober 2016 im Erich Schmidt Verlag mit dem Titel: Früherkennung unlauterer Geschäftspraktiken - Leitfaden für Aufsichtsgremien.

Seit 2012 ist Dr. Marschdorf Lehrbeauftragter an der School GRC sowie am Institut für Kriminalistik und erörtert aktuelle Fälle aus dem Bereich der Wirtschaftskriminalität mit den Studierenden.

Weniger Details



Dr. Stephan Meseke

Meseke

Volljurist; Leiter des Stabsbereich zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen beim GKV-Spitzenverband; zudem u.a. Autor einschlägiger Veröffentlichungen zum Thema Fehlverhalten im Gesundheitswesen und Sachverständiger des GKV-Spitzenverbandes 

Mehr Details

Dr. iur. Stephan Meseke ist Volljurist und leitet seit 2009 den Stabsbereich zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen beim GKV-Spitzenverband.

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften absolvierte er ein Aufbaustudium zum Master of Laws (LL.M.) an der University of Edinburgh (UK). Im Anschluss an den juristischen Vorbereitungsdienst arbeitete er zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kriminalwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, nach der Promotion u.a. als Referent im Deutschen Bundestag sowie bei einer Kassenärztlichen Vereinigung.

Herr Dr. Meseke ist Autor einschlägiger Veröffentlichungen zum Thema Fehlverhalten im Gesundheitswesen und hält regelmäßig Vorträge mit Bezügen zum Medizinwirtschaftsstrafrecht. Wiederholt wurde er als Sachverständiger des GKV-Spitzenverbandes zu Expertengesprächen und Anhörungen des Ausschusses für Gesundheit und des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages geladen. Seit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen organisiert Herr Dr. Meseke auch den bundesweiten Erfahrungsaustausch der Stellen zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen gem. § 197a Abs. 3 Satz 2 SGB V.

Weniger Details



Dr. Ingo Minoggio 2013
Ingo Minoggio war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2013

Minoggio

Fachanwalt für Strafrecht und Steuerrecht; berät und vertritt bundesweit als Strafverteidiger sowie bei Unternehmensstreitigkeiten, Compliance, unternehmenseigenen Untersuchungen, Risk-Management-Aufgaben und Schadensersatzforderungen nach Straftaten; Autor zahlreicher rechtswissenschaftlicher Veröffentlichungen zum Wirtschaftsstrafrecht. www.minoggio.de.

Mehr Details

Der promovierte Jurist ist seit 1984 als Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht und für Steuerrecht in Hamm / Münster in Westfalen tätig und berät und vertritt bundesweit als Strafverteidiger sowie bei Unternehmensstreitigkeiten, Compliance, unternehmenseigenen Untersuchungen und Risk-Management-Aufgaben sowie bei Schadensersatzverfolgungen nach Straftaten (Asset Tracing). www.minoggio.de

Er ist Verfasser des 2016 in 3. Auflage erschienenen Fachbuchs "Unternehmensverteidigung - Vertretung im Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren" und Autor zahlreicher anderer rechtswissenschaftlicher Veröffentlichungen.

Seit 2012 ist Dr. Minoggio Lehrbeauftragter an der School GRC und am Institut für Kriminalistik. Zu seinen Fachgebieten gehören das Wirtschafts- sowie Steuerstrafrecht.

Weniger Details



Julian Monschke

monschke

Rechtsanwalt bei der Kanzlei Noerr LLP, Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen Fragen des IT- und Datenschutzrechtes; zuvor u.a. wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juristischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr Details

Julian Monschke ist Rechtsanwalt bei der Kanzlei Noerr LLP in Frankfurt. Er berät schwerpunktmäßig zu Fragen des IT- und Datenschutzrechtes. Dies beinhaltet unter anderem die Beratung bei umfassenden DS-GVO-Implementierungsprojekten, zu Outsourcing-Verträgen oder „XaaS“-Verträgen. Regelmäßig berät er auch zu diesen Fragen im Rahmen von Unternehmenstransaktionen. Er befasst sich als Mitglied des LegalTech-Strategieteams in seiner Kanzlei mit der digitalen Transformation in der Rechtsberatung. 

Herr Monschke studierte Rechtswissenschaften an der Eberhard Karls Universität Tübingen und war von Beginn des Studiums an im Bereich Compliance einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und einer Kanzlei tätig. Parallel dazu arbeitete er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Juristischen Fakultät. Er absolvierte sein Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichtes Frankfurt am Main. In dieser Zeit vertiefte er seine Kenntnisse in der Complianceberatung und zugleich dem IT- und Datenschutzrecht.

Weniger Details



Prof. Dr. Christian Pelz

Pelz

Fachanwalt für Strafrecht und Fachanwalt für Steuerrecht, Honorarprofessor für Strafrecht an der Universität Augsburg; verteidigt und berät bei Noerr bundesweit Unternehmen und Unternehmensleiter in Ermittlungs- und Strafverfahren; Vielzahl von Veröffentlichungen zum Wirtschafts- und Steuerstrafrecht sowie zu Compliance-Themen

Mehr Details

Fachanwalt für Strafrecht und Fachanwalt für Steuerrecht, Honorarprofessor für Strafrecht an der Universität Augsburg. Prof. Dr. Pelz verteidigt und berät bundesweit Unternehmen und Unternehmensleiter in Ermittlungs- und Strafverfahren sowie Ordnungswidrigkeitsverfahren auf allen Gebieten des Wirtschafts- und Steuerstrafrechts sowie im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht. Daneben berät er Unternehmen beim Aufbau und der Einführung von Compliance Management Systemen.  Er hat große Erfahrung bei der Durchführung interner Untersuchungen im In- und Ausland. Prof. Dr. Pelz ist durch eine Vielzahl von Veröffentlichungen zum Wirtschafts- und Steuerstrafrecht sowie zu Compliance-Themen hervorgetreten.

Weniger Details



Dr. Carlo Piltz

Piltz

Jurist; Partner bei Piltz Legal. Er betreut nationale und internationale Mandanten und berät vor allem in Fragen zum Datenschutzrecht, der IT-Sicherheit und des IT-Rechts. Er ist Zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV) und Certified Information Privacy Professional/Europe (CIPP/E).

Mehr Details

Dr. Carlo Piltz arbeitete nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Gerald Spindler. Danach promovierte er zum Thema „Soziale Netzwerke im Internet – Eine Gefahr für das Persönlichkeitsrecht?“.

Nach einer Tätigkeit als Legal Counsel in der Rechtsabteilung des Betreibers eines sozialen Netzwerkes und dem Referendariat in Berlin (mit Stationen u.a. bei der Europäischen Kommission in Brüssel) begann er 2014 seine Tätigkeit als Rechtsanwalt. Seit 2021 ist er Partner bei Piltz Rechtsanwälte PartGmbB und wurde durch das Handelsblatt zu Deutschlands besten Anwälten im Bereich Datenschutzrecht ausgezeichnet.

Er begleitet und berät nationale und internationale Mandanten vor allem in Fragen des Datenschutzes, IT-Sicherheits- und IT-Rechts. Daneben ist er selbst als externer Datenschutzbeauftragter tätig. Seine Leidenschaft gilt daneben dem Verwaltungsrecht und er hat die theoretische Fortbildung zum Fachanwalt für das Verwaltungsrecht erfolgreich absolviert.

Sowohl für die Neufassung des Bundesdatenschutzgesetzes als auch das Berliner Landesdatenschutzgesetz war Dr. Piltz als Sachverständiger in den jeweiligen Parlamenten geladen. Er ist Teil der Schriftleitung der Fachzeitschrift ‚Privacy in Germany‘ (PinG) und seit Ende 2019 Chefredakteur der Zeitschrift ‚Datenschutz-Berater‘. Daneben betreibt er den Internetblog ‚De Lege Data‘ zu datenschutzrechtlichen Fragestellungen und Entwicklungen (www.delegedata.de).

Dr. Piltz ist seit 2019 als Lehrkraft an der School GRC tätig und referiert zum Themenbereich des Datenschutz.

Weniger Details



Christian Radzewitz

Radzewitz

Rechtsanwalt; Leiter der Stabsstelle Compliance am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf; zuvor als Rechtsanwalt im Fachgebiet Medizinrecht tätig.

Mehr Details

Christian Radzewitz studierte Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Kriminalität und Kriminalitätspräventation an der Universität Hamburg. Nach erfolgreich abgeschlossenen Studium und Referendariat war er zunächst als Rechtsanwalt in dem Bereich Medizinrecht/Arzthaftungsrecht tätig. Im Jahr 2014 wechselte er zum Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Dort leitet Herr Radzewitz die Stabsstelle Compliance.

Weniger Details



Dr. Andrea Raschèr 2021
Andrea Raschèr war beste Lehrkraft des Jahres

Dominik Landwehr

Dr. iur.; Berater und Lehrbeauftragter und Dozent für Kulturrecht und Kulturpolitik an verschiedenen Hochschulen; Autor sowie Leiter von Fachtagungen zu Kultur, Recht und Organisationsberatung

Mehr Details

Andrea Raschèr wurde nach einem Rechtsstudium 1988 an der Universität Zürich (UZH) promoviert. Seine Dissertation zu Fragen des Urheberrechts des Bühnenregisseurs wurde 1990 mit dem Professor Walther Hug Preis prämiert. 2010 erlangte er den Master of Advanced Studies in Coaching und Supervision in Organisationen (MAS CSO) an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Raschèr arbeitete seit 1988 als Berater in Consulting-Unternehmen. 1995 wechselte er als Jurist in das Bundesamt für Kultur, wo er als Mitglied der Schweizer Delegation an der Ausarbeitung der Washingtoner Erklärung beteiligt war. In den 2000er Jahren betreute er unter der Departementsleitung von Bundesrätin Ruth Dreifuss die Ausarbeitung des Kulturgütertransfergesetzes und befand sich dabei zeitweise in öffentlich ausgefochtenen Interessenkonflikten zu Kunsthändler- und Kunstsammlerkreisen. Wesentlich beteiligt war er auch bei der Formulierung eines Kulturförderungsgesetzes und bei der Neufassung des Pro Helvetia-Gesetzes. Als Chef des „Bereichs Recht und Internationales“ war er Schweizer Delegationsleiter bei der Ausarbeitung der UNESCO-Konvention zum Schutz der kulturellen Vielfalt sowie Mitglied des vermittelnden Gremiums der Bundesbehörden im Kulturgüterstreit zwischen Zürich und St. Gallen, der im Jahr 2006 seinen Abschluss fand. Im Jahr 2006 schied er aus dem Bundesamt aus und wurde beim Tages-Anzeiger Leiter des Ressorts Kultur. Seit 2007 betreibt er ein privates Consultingunternehmen. Ausserdem ist er Lehrbeauftragter für Kultur- und Kunstrecht sowie Kulturpolitik und UNESCO-Experte für Kulturgüterschutz. Raschèr hat eine Reihe von Aufsätzen insbesondere auch zum Umgang mit Raubkunst gemäss den Grundsätzen der Washingtoner Konferenz in Bezug auf Kunstwerke aus dem Jahre 1998 veröffentlicht. Er ist im wissenschaftlichen Beirat der Zeitschrift Kunst und Recht.

Weniger Details



Britta Richarz

Richarz

Magistra der Philosophie; selbständige Unternehmensberaterin und Gutachterin; Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen "Sprachprofiling" und "Autorenidentifikation durch Textvergleich".

Mehr Details

Britta Richarz befasst sich seit mehr als 15 Jahren mit dem Thema „Forensische Linguistik“. Dabei bilden die Bereiche „Sprachprofiling“ und „Autorenidentifikation durch Textvergleich“ ihre Tätigkeitsschwerpunkte. Hinzu kommen die Themengebiete Business Intelligence und Ermittlung in Betrugsfällen. Frau Richarz hat ihr Magisterstudium der Philosophie an der FU Berlin mit einer Arbeit über Wirtschaftsethik abgeschlossen. Sie ist als Unternehmensberaterin und Gutachterin selbständig in Berlin tätig (www.brc-berlin.de).

Weniger Details



Lars Robbe 2022
Lars Robbe war beste Lehrkraft des Jahres

Robbe

Jurist; Partner bei der international tätigen Rechtsanwaltspartnerschaft Zirngibl Rechtsanwälte Partnerschaft mbB; leitet dort den Fachbereich des deutschen und europäischen Vergaberechts.

Mehr Details

Der Jurist leitet und verantwortet seit 2003 als Rechtsanwalt und seit 2006 als Partner den Fachbereich des deutschen und europäischen Vergaberechts in der international tätigen Rechtsanwaltspartnerschaft Zirngibl Rechtsanwälte Partnerschaft mbB. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Begleitung und Beratung von öffentlichen Auftraggebern sowie Bietern im Rahmen von komplexen Vergabeverfahren zur Vergabe von Bau-, Liefer- und Dienstleistungen, die Durchführung von Vergabenachprüfungsverfahren vor Vergabekammern und Vergabesenaten sowie die Geltendmachung von Sekundärrechtsansprüchen (Schadensersatz) und die Erlangung einstweiligen Rechtsschutzes in Vergabesachen.

Seit 2007 lehrt Lars Robbe an der School GRC zum Thema Vergaberecht. Daneben ist er ständiger Dozent bei der Architektenkammer Berlin. 

Weniger Details



Raimund Röhrich 2011
Raimund Röhrich war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2011
2014
Raimund Röhrich war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2014
2019
Raimund Röhrich war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2019
2019
Raimund Röhrich war beste Lehrkraft des Jahres
2020
Raimund Röhrich war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2020

Röhrich

Jurist; absolvierte den MBA Studiengang „Risk and Fraud-Management“ an der School GRC; Managing Director, Global Head Financial Crime Compliance bei Bank Julius Bär & Co. AG in Zürich; zuvor u.a. als Partner bei Rössner Rechtsanwälte in München sowie in verschiedenen Positionen in den Bereichen Recht und Compliance bei Clifford Chance, CMC Markets und UBS AG.

Mehr Details

Jurist; absolvierte den MBA Studiengang „Risk and Fraud-Management“ an der School GRC;  Managing Director, Global Head Financial Crime Compliance bei Bank Julius Bär & Co. AG in Zürich; zuvor u.a. als Partner bei Rössner Rechtsanwälte in München, Head Legal UK & Europe bei CMC Markets UK (London), Rechtsanwalt bei Clifford Chance (Frankfurt) sowie Head Litigation & Investigations Germany, Special Counsel to the GGC, Head Corporate Legal und Regional Head Group Investigations Switzerland bei UBS AG (Zürich). Raimund Röhrich absolvierte von 2005 bis 2007 den MBA Studiengang „Risk and Fraud-Management“ an der School GRC.

Seit 2011 referiert er als Lehrkraft an der School GRC über den Themenbereich Corporate Governance.

Weniger Details



Prof. Dr. Holger Roll 2012
Holger Roll war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2012
2014
Holger Roll war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2014
2016
Holger Roll war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2016
2019
Holger Roll war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2019
2023
Holger Roll war beste Lehrkraft des Jahres

Holger Roll

Diplom-Kriminalist; Professor für Kriminalwissenschaften (Kriminalistik, Kriminaltechnik, Kriminologie) an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Mecklenburg-Vorpommern; zusätzliche Lehraufträge an Universitäten und Institutionen; Autor zahlreicher Fachpublikationen; zuvor Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik e.V. (DGfK).

Mehr Details

Der diplomierte Kriminalist studierte Kriminalistik an der Humboldt Universität zu Berlin und ist seit 1992 an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege Mecklenburg-Vorpommern in der Lehre tätig. Hier wurde er 2016 zum Professor für Kriminalwissenschaften (Kriminalistik, Kriminaltechnik, Kriminologie) berufen. Zusätzlich hat Prof. Dr. Roll Lehraufträge an anderen Universitäten und Institutionen inne und war u.a. von 2007-2013 nebenamtlicher Dozent an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Schiller Universität Jena. Seit 2015 unterrichtet er an der Hochschule Wismar als nebenamtlicher Dozent Kriminalistik im Studiengang „Forensic Engineering“. Von 2003 bis 2012 war Prof. Dr. Roll der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik e.V. (DGfK) und ist Autor zahlreicher Fachpublikationen.

Prof. Dr. Roll ist seit 2012 als Lehrbeauftragter am Institut für Kriminalistik tätig und übernahm 2016 die wissenschaftliche Leitung für den Masterstudiengang Kriminalistik. In der Lehre liegen seine Schwerpunkte in den Bereichen Kriminalistik, Kriminologie und Kriminaltechnik.

Weniger Details



Prof. Dr. Michael Saller

Saller

Professor für Wirtschaftsrecht; Special Counsel bei einer führenden deutschen Wirtschaftskanzlei in Frankfurt; zuvor Senior Expert bei der Organisation for Economic Cooperation and Development (OECD) in Paris, Mitglied der Sonderkommission Kartellverfolgung und Beisitzer einer Beschlussabteilung beim Bundeskartellamt in Bonn; Rechtsanwalt bei den internationalen Sozitäten Latham and Watkins sowie Sherman and Sterling sowie Berater bei der Boston Consulting Group

Mehr Details

Prof. Dr. Michael Saller, M.Jur. (Oxford) ist ordentlicher Professor für Wirtschaftsrecht an der Ernst-Abbe- University of Applied Sciences in Jena sowie Special Counsel bei einer führenden deutschen Wirtschaftskanzlei in Frankfurt. Er unterrichtet zudem regelmäßig an der Frankfurt School of Finance sowie der ADG Business School Montabaur. Zuvor war Michael Saller Senior Expert bei der Organisation for Economic Cooperation and Development (OECD) in Paris und leitete dort Wettbewerbsprojekte im ASEAN-Wirtschaftsraum, Mexiko und Rumänien; Mitglied der Sonderkommission Kartellverfolgung und Beisitzer einer Beschlussabteilung beim Bundeskartellamt in Bonn; Rechtsanwalt bei den internationalen Sozitäten Latham and Watkins sowie Sherman and Sterling sowie Berater bei der Boston Consulting Group. Michael Saller promovierte zu einem kartellrechtlichen Thema an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit einem Stipendium des Max- Planck-Instituts für Innovation und Wettbewerb und absolvierte einen Magister of European and Comparative Law der University of Oxford. Als Fachhochschul-Professor an der Fakultät für Betriebswirtschaft mit umfangreicher beruflicher Erfahrung kennt Professor Saller die Praxis und stellt diese kompakt und leicht zugänglich unter Verwendung konkreter anwendungsbezogene Fälle dar.

Weniger Details



Dr. Christian Schefold

Schefold

Jurist, LL.M. (Edinburgh); Partner bei der globalen Wirtschaftskanzlei Dentons; zuvor u.a. leitender Syndikus bei der Daimler Financial Services AG und weltweiter Berater für die Daimler AG bei der Umsetzung von Compliance-Anforderungen.

Mehr Details

Der promovierte Jurist verfügt zusätzlich über einen Master of Laws in internationalem Wirtschaftsrecht der Universität Edinburgh. Im Anschluss an seine Promotion wechselte Dr. Schefold in die Wirtschaft und war unter anderem bei der Daimler AG weltweit bei der Umsetzung von Compliance-Anforderungen beratend tätig. Er war mehrere Jahre als leitender Syndikus bei der Daimler Financial Services AG tätig, unter anderem für Markenrecht, IT-Recht, internationales Handelsrecht, öffentliches Vergaberecht, Finanzierungen, M&A sowie die Betreuung von Public Private Partnerships (unter anderem Projektleiter Recht beim Aufbau des deutschen Mautsystems Toll Collect). Von 2009 bis 2014 arbeitete er bei Mayer Brown LLP als Anwalt für Compliance-Themen und Unternehmensrecht. Seit 2015 verstärkt er die deutsche Compliance Praxis bei der globalen Wirtschaftskanzlei Dentons mittlerweile als Partner.

Dr. Schefold ist seit 2013 als Lehrkraft an der School GRC tätig und referiert zum Themenbereich der internationalen Compliance.

Weniger Details



Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider 2012
Helmut Schneider war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2012

Schneider

Studium der Betriebswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an der Universität Münster; dort Promotionen zum Dr. phil. und Dr. rer. pol.; Habilitation im Fach Betriebswirtschaftslehre ebenfalls in Münster; Seit 2006 Inhaber des SVI-Stiftungslehrstuhls für Marketing und Dialogmarketing an der Steinbeis-Hochschule Berlin; Autor zahlreicher internationaler und nationaler Forschungsbeiträge sowie des mehrfach ausgezeichneten Lehrbuches Strategisches Marketing.

Mehr Details

Professor Dr. Dr. Helmut Schneider ist seit 2006 Inhaber des SVI-Stiftungslehrstuhls für Marketing und Dialogmarketing an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Zuvor war er zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter, später Akademischer Oberrat bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. H. Meffert am Marketing Centrum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er studierte von 1988 bis 1995 zunächst Politik- und Kommunikationswissenschaft sowie ab 1990 zusätzlich Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster. Nach dem Erwerb des Magister Artium im Jahre 1993 und des Diplom-Kaufmanns im Jahre 1995 promovierte er dort 1996 mit einer Arbeit zur Rationalität von Wirtschaftspolitik zum Dr. phil.. 1999 folgte, ebenfalls an der Universität Münster, die Promotion zum Dr. rer. pol. mit einer Arbeit zur Preisbeurteilung im Verkehrsdienstleistungsbereich.

Für seine Habilitationsschrift „Marken in der Politik“ verlieh ihm die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Juli 2003 die venia legendi für das Fach Betriebswirtschaftslehre.

Seine Forschungsergebnisse finden sich in zahlreichen nationalen und internationalen renommierten Fachzeitschriften. Für das gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Backhaus verfasste Buch „Strategisches Marketing“ erhielt Prof. Dr. Dr. Schneider den Lehrbuchpreis des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft sowie den Georg-Bergler-Preis. Es folgte für herausragende Transferleistungen der Löhn-Preis der Steinbeis-Stiftung. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berät Schneider in Fragen einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie. In diesem Zusammenhang war er Mitglied der Expertenkommission für den Achten Familienbericht der Bundesregierung.

Seit 2012 ist Prof. Dr. Dr. Schneider an der School GRC tätig.

Weniger Details



Dr. Markus Schöner

Schöner

Jurist; Magister Juris (Oxford University); Partner bei CMS Hasche Sigle (Leiter des Geschäftsbereichs Kartellrecht); regelmäßige Schulungsmaßnahmen zum Kartellrecht und zum Anti-Korruptionsrecht.

Mehr Details

Der promovierte Jurist verfügt zusätzlich über einen Magister Juris der Oxford Universität. Seit 2005 ist der Rechtsanwalt Partner und seit 2012 Leiter des Geschäftsbereichs Kartellrecht bei CMS Hasche Sigle.

Er hält regelmäßig Seminare und Schulungen zum Kartellrecht und zum Anti-Korruptionsrecht. Ein Schwerpunkt seiner Beratung ist die Einführung und Umsetzung von Compliance-Programmen. Darüber hinaus verfügt Dr. Schöner über erhebliche Erfahrungen mit Durchsuchungen durch Kartell- und Ermittlungsbehörden.

Dr. Schöner ist seit 2012 als Lehrkraft an der School GRC tätig. Zu seinen Lehrschwerpunkten gehört neben dem Kartellrecht auch die Fusionskontrolle.

Weniger Details



Prof. Dr. Marko Schuba

Schuba

Informatiker; IT-Sicherheitsbeauftragter der FH-Aachen; lehrt und forscht in den Bereichen Datennetze, IT-Sicherheit und IT-Forensik; geschäftsführender Gesellschafter der schuba & höfken GbR; zuvor in verschiedenen Positionen in der Telekommunikationsindustrie.

Mehr Details

Der promovierte Informatiker arbeitete mehr als zehn Jahre in verschiedenen Positionen in der Telekommunikationsindustrie u.a. als technischer Experte (Payment Security), internationaler Projektleiter und Manager. Seit 2010 lehrt und forscht er an der FH Aachen in den Bereichen Datennetze und IT-Sicherheit sowie - als einer der wenigen Professoren in Deutschland - im Bereich IT-Forensik. Dabei arbeitet er unter anderem mit dem Landeskriminalamt NRW, mit dem Bundeskriminalamt und mit Interpol zusammen. Als geschäftsführender Gesellschafter der schuba & höfken GbR und Direktor des Instituts für IT-Sicherheit in Industrial Control Systems bringt er seine Kenntnisse außerdem in Industrieprojekten ein.

Schuba ist seit 2013 Lehrbeauftragter an der School GRC sowie am Institut für Kriminalistik und referiert in seinen Schwerpunktthemen IT-Forensik, digitaler Spurensicherung und IT-Sicherheit.

Weniger Details



Dr. rer. hum. Ulrike Schütt

Diplom-Psychologin; Forensische Sachverständige und Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis (früher Maßregel - und Strafvollzug); Dozententätigkeit für das IVT GmbH i.R. der Ausbildung für Verhaltenstherapie

Mehr Details

Dr. Schütt ist als Forensische Sachverständige und Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis (früher Maßregel - und Strafvollzug) tätig. Zuvor arbeitetet sie im Geschlossenen Vollzug der Justizvollzugsanstalt Waldeck, des Justizministeriums Mecklenburg-Vorpommern. Seit 2009 ist Dr. Schütt nebenberufliche als Forensisch-Psychologische-Sachverständige im Bereich Strafrecht sowie Sozialrecht tätig und seit 2017 als Dpzentin für das IVT GmbH i.R. der Ausbildung für Verhaltenstherapie tätig. Autorin zahlreicher Fachbeiträge.

Weniger Details



Anett Tamm

Tamm

Fachpsychologin für Rechtspsychologie; Sachverständige  mit Schwerpunkt Aussagepsychologie; Mitbegründerin des Zentrums für Aussagepsychologie in Berlin

Mehr Details

Anett Tamm ist Fachpsychologin für Rechtspsychologie und mit Schwerpunkt Aussagepsychologie als Sachverständige tätig. Sie ist Mitbegründerin des Zentrums für Aussagepsychologie in Berlin und unterrichtet neben der Gutachten- und Forschungstätigkeit Personen diverser Professionen zu aussagepsychologischen Themen. Sie war im Institut für Forensische Psychiatrie der Charité – Universitätsmedizin Berlin in aussagepsychologischen, aber auch straftäterbezogenen Forschungsprojekten tätig. Aktuell beschäftigt sie sich an der Psychologischen Hochschule Berlin mit der Erstellung eines feedbackgesteuerten Trainings zur Durchführung von Erstbefragungen in Verdachtsfällen des sexuellen Missbrauchs. Ihr besonderes Interesse gilt der unterstützenden Gesprächsführung.

Weniger Details



Alfred Waschkowski

Waschkowski

Kriminalhauptkommissar; Leiter der Operativen Fallanalyse (OFA) im Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern (Schwerpunkte liegen u.a. in der Erstellung von Täterprofilen sowie Ermittlungs- und Vernehmungsstrategien und in der Analyse von Täterschreiben bei Erpressung und Bedrohungslagen).

Mehr Details

Der Kriminalhauptkommissar ist Leiter der Operativen Fallanalyse (OFA) im Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern. Zu seinen Aufgaben gehören die Erstellung von Fallanalysen (Täterprofile, Ermittlungs- und Vernehmungsstrategien), Beratungen von Sonderkommissionen und Ermittlungsgruppen in den Bereichen der Tötungs- und Sexualdelikte, Brandstiftungen und anderer Gewaltdelikte sowie, in Zusammenarbeit mit der Verhandlungs- und Beratergruppe des Landeskriminalamtes Mecklenburg-Vorpommern, die Analyse von Täterschreiben bei Erpressung und Bedrohungslagen.

Er ist seit 2014 Lehrbeauftragter am Institut für Kriminalistik. Sein Fachgebiet ist die Operative Fallanalyse.

Weniger Details



Carsten Zinßer

Zinßer

Sozialversicherungsfachangestellter; Fachkoordinator des BKK-Systems für die Fehlverhaltensbekämpfung, seit 2006 Fehlverhaltensbeauftragter der BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER und seit 2020 Compliance-Beauftragter

Mehr Details

Nach seiner Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten bei der AOK Westfalen-Lippe wechselte Carsten Zinßer 1999 zur BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER in Bielefeld, wo er 2006 Fehlverhaltensbeauftragten bestellt wurde. Zusätzlich absolvierte er von 2007 bis 2009 den MBA-Studiengang Risk & Fraud Management an der Steinbeis-Hochschule in Berlin. Seit 2011 ist er Fachkoordinator des BKK-Systems für die Fehlverhaltensbekämpfung und seit 2020 verantwortet er das Compliance-Management.

Weniger Details