Unsere Lehrkräfte

Hier stellen wir Ihnen unsere - und vielleicht auch Ihre - Lehrkräfte vor, es lohnt sich, vorbeizuschauen, die Experten finden Sie bei uns!

Sehen Sie einen Lorbeerkranz hinter den Namen? Dann haben unsere Studierenden der jeweiligen Jahrgänge diese Lehrkraft zum Favoriten ihrer gesamten Ausbildung gewählt. Blau steht für die Wahl der Kriminalistik- und orange für die der MBA-Studierenden. Wenn das kein Ansporn ist!

Prof. Dr. Thomas Amling

Amling

Betriebswirt; lehrt Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung, an der HTWK Leipzig; zuvor u.a. Mitglied des PMI-Teams beim Merger der Daimler-Benz AG mit der Chrysler Corp und Leitung des Divisional Controlling der DaimlerChrysler Services AG.

Mehr Details

Prof. Dr. Thomas Amling absolvierte nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Erlangen-Nürnberg und Würzburg einen Bachelor mit Schwerpunkt Management und einen MBA in den USA. Danach promovierte er parallel zu seiner Tätigkeit bei der Mannesmann Sachs AG am Lehrstuhl von Prof. Dr. Volker H. Peemöller in Erlangen-Nürnberg.

In der Revision der Daimler-Benz AG legte er das CIA-Examen ab und war dann Mitglied des PMI-Teams beim Merger der Daimler-Benz AG mit der Chrysler Corp. Anschließend übernahm er die Leitung des Divisional Controlling der DaimlerChrysler Services AG. Seit dem Jahr 2002 lehrt Prof. Dr. Amling Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Unternehmensführung, an der HTWK Leipzig.

Prof. Dr. Amling ist seit 2010 als Lehrkraft an der School GRC tätig und referiert zum Themenbereich des Risikomanagements.

Weniger Details



Prof. Dr. Katharina Beckemper 2012
Katharina Beckemper war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2012
2015
Katharina Beckemper war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2015

Beckemper

Inhaberin des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht an der Universität Leipzig; Forschungsschwerpunkt im Bereich Wirtschafts- und Steuerstrafrecht; Schriftleiterin und Herausgeberin der Zeitschrift NZWist; zuvor Mitglied der Expertenkommission zur Reformierung der StPO.

Mehr Details

Prof. Dr. Katharina Beckemper hat an der Universität Leipzig den Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht inne. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt dabei auf dem Wirtschafts- und Steuerstrafrecht. Sie ist Schriftleiterin und Herausgeberin der vom Beck-Verlag herausgegebenen Zeitschrift NZWiSt. Außerdem ist sie Kommentatorin im Steuerstrafrecht sowie im Bereich Betrug und Compliance. Sie war Mitglied der Expertenkommission zur Reformierung der StPO und kommentiert auch zu diesem Fachgebiet wesentliche Vorschriften. Sie ist Vorstandsvorsitzende des DZWist e.V., der sich um die Förderung der Verständigung zwischen Praxis und Wissenschaft bemüht.

Seit 2012 ist Frau Prof. Dr. Katharina Beckemper Lehrbeauftragte an der School GRC.

Weniger Details



Prof. Dr. Stefan Behringer

Behringer

Präsident und Professor für Betriebswirtschaftslehre an der NORDAKADEMIE, Hochschule der Wirtschaft; freiberuflicher Unternehmensberater und Gutachter in den Bereichen Corporate Governance, Compliance, Unternehmensbewertung und Mergers & Acquisitions; Autor von Fachpublikationen; Chefredakteur der Zeitschrift Risk, Fraud & Compliance (ZRFC); zuvor u.a. bei der Deutschen Post AG und der Olympus Europa Holding GmbH in den Bereichen Controlling und Corporate Governance tätig.

Mehr Details

Der habilitierte Betriebswirt studierte und promivierte in Köln, Kopenhagen sowie Flensburg und arbeitete anschließend 10 Jahre in verschiedenen Positionen bei der Deutschen Post AG und der Olympus Europa Holding GmbH in den Bereichen Controlling und Corporate Governance. Bis Anfang 2009 war Prof. Dr. Behringer Chief Compliance Officer und General Manager Corporate Governance bei der Olympus Europa Gruppe. Seit 2009 arbeitet er als freiberuflicher Unternehmensberater und Gutachter in den Bereichen Corporate Governance, Compliance, Unternehmensbewertung und Mergers & Acquisitions.

Prof. Dr. Behringer hat die Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Controlling und Corporate Governance an der NORDAKADEMIE, Hochschule der Wirtschaft, Elmshorn und Hamburg inne. Seit 2014 ist er dort Präsident. Er ist zudem Autor von Büchern und Fachaufsätzen in den Feldern Compliance, Controlling und Finanzierung/ Unternehmensbewertung. Seit 2012 ist er Chefredakteur der Zeitschrift Risk, Fraud & Compliance (ZRFC).

Prof. Dr. Behringer ist seit 2010 als Lehrkraft an der School GRC tätig und referiert über Aufbau und Struktur von effektiven Compliance-Organisationen.

Weniger Details



Wolfgang Benz 2012
Wolfgang Benz war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2012
2014
Wolfgang Benz war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2014

Benz

Dipl.-Verww.; Verantw. für Unternehmenssicherheit bei einer gesetzlichen Krankenversicherung; zuvor u.a. langjährige Führungsfunktionen bei den Spezialeinheiten der Hamburger Kriminalpolizei (Bewältigung von Geiselnahmen, Entführungen und Erpressungen im Rahmen der operativen Bekämpfung von Schwerst- und organisierter Kriminalität).

Mehr Details

Nach seinem Fachhochschulstudium arbeitete der Diplom-Verwaltungswirt zunächst als Ermittler an verschiedenen Dienststellen der Hamburger Kriminalpolizei. Wolfgang Benz wirkte langjährig in Führungsfunktion bei den Spezialeinheiten und war mit der Bewältigung von Geiselnahmen, Entführungen und Erpressungen im Rahmen der operativen Bekämpfung von Schwerst- und organisierter Kriminalität betraut. Darüber hinaus verantwortete er die Fortbildung der Kriminalpolizei, leitete Ermittlungsdienststellen und schied 2010 als Erster Kriminalhauptkommissar aus dem Polizeidienst aus.

Seitdem ist er Verantwortlicher für Unternehmenssicherheit bei einer gesetzlichen Krankenversicherung. Dort leitete er zudem mehrjährig u.a. die "Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen nach § 197a SGB V" sowie die Ermittlungsgruppe Abrechnungsbetrug.

Seit 2012 ist Wolfgang Benz Fachlicher Leiter für den Kriminalistik-Masterstudiengangs an der Steinbeis-Hochschule Berlin.

Weniger Details



Verena Brandt 2013
Verena Brandt war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2013

Brandt

Dipl.-Kffr. und Wirtschaftsprüferin, Partnerin bei KPMG im Bereich Governance & Assurance - Schwerpunkt Forensik und Compliance; zuvor in den Bereichen Wirtschaftsprüfung sowie Risikomanagement/ IKS-Beratung und Revisionsdienstleistungen tätig.

Mehr Details

Die Diplom-Kauffrau und Wirtschaftsprüferin ist seit 2008 bei KPMG und derzeit als Partnerin im Bereich Governance & Assurance Services tätig. Hier befasst sich Frau Brandt schwerpunktmäßig mit der Einrichtung, Optimierung und Prüfung von Compliance-Managementsystemen sowie vergleichbaren Systemprüfungen. Vor ihrem Eintritt bei KPMG war sie zunächst im Bereich Wirtschaftsprüfung und im weiteren Verlauf ihrer Karriere im Bereich Risikomanagement- /IKS Beratung sowie Revisionsdienstleistungen tätig und blickt somit auf knapp 25 Jahre Berufserfahrung in der Prüfung und Beratung von Unternehmen verschiedener Größen und Branchen zurück.

Ihre fachliche Expertise umfasst, neben ihrem aktuellen Fokusthema Compliance Management, die Themengebiete Interne Kontrollsysteme (einschl. SOX), Compliance Risk Assessments, Anti-Fraud Management/ Korruptionsprävention (einschl. FCPA/ UK Bribary Act), forensische Sonderuntersuchungen sowie die Gestaltung und Durchführung von Workshops und Tranings.

Seit 2011 lehrt Frau Brandt an der School GRC zum Thema IKS und Compliance.

Weniger Details



Prof. Dr. Katja M. Bubmann

Bubmann

Volkswirtin; Professorin für Accounting & Finance an der Munich Business School; außerdem Honorarprofessorin an der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr; zuvor Partnerin im Bereich Audit bei KPMG; referierte dort auch im Ausbildungsprogramm für Partner und Manager.

Mehr Details

Die promovierte Volkswirtin bekleidet seit 2016 eine Professur für Accounting & Finance an der Munich Business School. Zuvor war sie Partnerin im Bereich Audit der KPMG Niederlassung München und dort für die Abwicklung von Jahres- und Konzernabschlussprüfungen mittelständischer und großer Mandanten, die nach IFRS oder HGB bilanzieren, sowie für die interne Qualitätssicherung für Konzernabschlüsse börsennotierter Mandanten verantwortlich. Prof. Dr. Bubmann referierte im Ausbildungsprogramm der KMPG mit dem Schwerpunkt auf IFRS-Akkreditierungs- und Updatekurse für Partner und Manager, an der Munich Business School sowie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Seit Mai 2010 bekleidet sie eine Honorarprofessur an der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr.

Prof. Dr. Bubmann ist seit 2011 als Lehrkraft an der School GRC tätig. Zu ihrem Lehrbereich gehört die Bilanzierung nach internationalen Rechnungslegungsgrundsätzen.

Weniger Details



PhD Günter Danner

Danner

persönlicher Referent und Berater des Vorstands der Techniker Krankenkasse in sozialökonomischen und sozialpolitischen Grundsatzfragen; stellvertretender Direktor in der Europavertretung der deutschen Sozialversicherung; außerdem  regelmäßige akademische Lehrverpflichtungen in verschiedenen Ländern zu Schwerpunktfragen der sozialpolitischen und gesundheitspolitischen Entwicklung in der EU sowie dem internationalen Vergleich von Sozialschutzsystemen und European Studies; zahlreiche Veröffentlichungen zu EU-relevanten und vergleichenden Fragen des Sozialschutzes.

Mehr Details

Günter Danner studierte Ökonomie, Geschichte und International Relations in Großbritannien, Deutschland, Südafrika und den USA. Er ist u.a. als Hilfsdozent an zwei Colleges in den USA und als freier Journalist tätig.

Seit 1982 ist er bei der Techniker Krankenkasse. Zunächst war er dort Pressereferent, heute ist Herr Danner als persönlicher Referent und Berater des Vorstandes in sozialökonomischen und sozialpolitischen Grundsatzfragen tätig. Seit 1993 ist er zusätzlich in der Europavertretung der deutschen Sozialversicherung tätig, heute als Stv. Direktor.

Regelmäßig führt Herr Danner akademische Lehrverpflichtungen u.a. in Frankreich, Deutschland, Schweden und den USA zu Schwerpunktfragen der sozialpolitischen und gesundheitspolitischen Entwicklung in der EU sowie dem internationalen Vergleich von Sozialschutzsystemen und European Studies aus. Im Rahmen von PHARE und TACIS Projekten in sämtlichen Kandidatenstaaten Mittel- und Osteuropas und Russland ist er außerdem als Berater eingesetzt. Er nahm als Vortragender und Diskutant zu Fragen der Systemtechnik von EU-Gesundheitssystemen im Bereich Organisation und Kostendämpfung am Projekt EU-China Sozialschutz im September 2006 teil.

Herr Danner veröffentlichte zahlreiche Artikel zu EU-relevanten und vergleichenden Fragen des Sozialschutzes mit den Schwerpunkten Gesundheit und Europa in Fach- und Szenezeitschriften der Sozialpolitik. Er ist Autor des Buches "Die Europäische Union am Scheideweg - Wohlstandsprojekt, Wettlaufgesellschaft oder Wolkenkuckucksheim", erschienen im Meusch-Verlag, Hamburg im Dezember 2004 (www.meusch-verlag.de). Herr Danner beherrscht elf moderne Fremdsprachen.

Weniger Details



Dr. Holger Diener

Diener

Jurist; Geschäftsführer des Vereins  „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.“ (FSA); Mitglied in verschiedenen europäischen und internationalen Compliance-Gremien; zuvor Tätigkeiten in der Rechtsabteilung des Verbandes der forschenden Arzneimittelindustrie e.V. (vfa) und Tätigkeiten u.a. im Bereich der Healthcare-Compliance für eine internationale Kanzlei.

Mehr Details

Dr. Holger Diener ist seit Januar 2012 Geschäftsführer des Vereins „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.“ (FSA), Berlin. Zuvor war er in der Rechtsabteilung des Verbandes der forschenden Arzneimittelindustrie e.V. (vfa) und für eine internationale Kanzlei u.a. im Bereich der Healthcare-Compliance tätig. Neben der verbandsinternen Compliance war Dr. Diener beim vfa u.a. für die Einführung und Weiterentwicklung der Verhaltenskodizes des FSA verantwortlich. Dr. Diener ist zudem Mitglied in verschiedenen europäischen und internationalen Compliance-Gremien.

Von 1994 bis 2001 studierte Dr. Diener an der Philipps-Universität Marburg Rechtswissenschaften und erwarb 2004, während der Erstellung seiner Dissertation, das von der Forschungsstelle für Pharmarecht der Universität Marburg angebotene Pharmarechtszertifikat. 

Weniger Details



Volker Ettwig

Ettwig

Jurist, CCE; Standortleiter Berlin bei Tsambikakis und Partner Rechtsanwälte mbB; Mitglied des Deutschen Instituts für Compliance (DICO e.V.); Mitglied des Gesprächskreises Arbeitsrecht bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA); zuvor in verschiedenen Führungspositionen (u.a. als Personalsyndikus bei einem der größten deutschen Versicherungskonzerne und als Leiter des Zentralbereichs Recht bei einem der größten kommunalen Krankenhaus-Konzerne Deutschlands).

Mehr Details

Volker Ettwig ist Standortleiter Berlin bei Tsambikakis und Partner Rechtsanwälte mbB. Zuvor war er in verschiedenen Unternehmen in verantwortungsvoller Position tätig, u.a. als Personalsyndikus bei einem der größten deutschen Versicherungskonzerne und als Leiter des Zentralbereichs Recht bei einem der größten kommunalen Krankenhaus-Konzerne Deutschlands. Darüber hinaus verfügt er über große Erfahrung mit Groß- und Komplexschadenfällen in den Bereichen Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung und D&O-Versicherungen mit dem Schwerpunkt Gesundheitswesen aus seiner Tätigkeit bei einem führenden Versicherungsmakler. Ettwig besitzt langjährige praktische Compliance-Erfahrung, u.a. als Compliance-Beauftragter. Er absolvierte ein Zusatzstudium zum Certified Compliance Expert (CCE) an der School of Governance, Risk & Compliance der Steinbeis-Hochschule Berlin. Er ist Mitglied des Deutschen Instituts für Compliance (DICO e.V.), wo er insbesondere im Arbeitskreis Healthcare tätig ist, sowie Mitglied des Gesprächskreises Arbeitsrecht bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA).

Weniger Details



Alexander Freiherr von Fürstenberg 2007
Alexander Freiherr von Fürstenberg war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2007
2016
Alexander Freiherr von Fürstenberg war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2016

von Fürstenberg

Jurist; Gründer und Geschäftsführer vonFürstenberg BOARD Services (Ausbildung von Aufsichtsräten); zuvor langjährige Tätigkeiten als Geschäftsführer mehrerer eigener Unternehmen (Aus- und Fortbildung innerhalb der rechts- und steuerberatenden Berufe).

Mehr Details

Der studierte Jurist war von 1978 bis 2005 Gesellschafter und Mitgeschäftsführer der Dr. Grannemann & von Fürstenberg Unternehmensgruppe. Von 2005 bis 2012 war er Geschäftsführer der Fachseminare von Fürstenberg GmbH & Co.KG. Mit beiden Unternehmen blickt Freiherr von Fürstenberg auf eine langjährige und erfolgreiche Tätigkeit in der Aus- und Fortbildung von Angehörigen der steuerberatenden und rechtsberatenden Berufe sowie Kooperationen mit der Deutschen Anwalt Akademie, dem Fortbildungswerk des Deutschen Anwaltvereins, dem deutschen Steuerberaterverband (DStV) und dem Deutschen Steuerberaterinstitut (STtI) zurück.

Seit 2005 ist Freiherr von Fürstenberg zudem als Lehrkraft an der School GRC tätig und referiert zum Themenbereich Insolvenzrecht. Als Gründer und Geschäftsführer des 2016 gegründeten Unternehmens von Fürstenberg BOARD Services bildet Freiherr von Fürstenberg angehende und bereits bestellte Aufsichtsräte aus.

Weniger Details



Cornelia Gädigk

Gädigk

Oberstaatsanwältin und Leiterin der Abteilung für Korruptionsdelikte der Staatsanwaltschaft Hamburg; regelmäße Referententätigkeit und Publikationen zum Thema Korruptionsbekämpfung; zuvor Tätigkeiten im Zusammenhang mit Betäubungsmittelverfahren, Organisierter Kriminalität, Strafvollzug und Wirtschaftskriminalität; wiederholt als Expertin für die Staatengruppe des Europarats gegen Korruption (GRECO) eingesetzt gewesen.

Mehr Details

Die Juristin ist seit 1980 bei der Staatsanwaltschaft Hamburg tätig und seit 1998 Oberstaatsanwältin und Leiterin der für Korruptionsdelikte zuständigen Abteilung. Zunächst war sie für Dezernatstätigkeiten in mehreren Abteilungen für allgemeine Strafsachen verantwortlich und wechselte zwei Jahre später in die Abteilung 12, zuständig für Betäubungsmittelverfahren und sog. „St.Pauli-Sachen“. Nach Tätigkeiten im Bereich der Bekämpfung der organisierten Kriminalität, Großverfahren der Betäubungsmittelkriminalität sowie einer zweijährigen Verantwortung als Aufsichtsreferentin im Strafvollzugsamt wurde sie zur Generalstaatsanwaltschaft Hamburg abgeordnet und befasste sich dort u.a. mit Grundsatzfragen und der Verfolgung von Wirtschaftskriminalität.

Wiederholt ist sie als Expertin für die Staatengruppe des Europarates gegen Korruption (GRECO) eingesetzt gewesen und war bei den Evaluierungen Deutschlands zur Effizienz der Korruptionsbekämpfung durch GRECO und die OECD beteiligt. Daneben referiert und veröffentlicht sie zu Themen mit Bezug zur Korruptionsbekämpfung.

Cornelia Gädigk ist seit 2012 Lehrbeauftragte an der School GRC und am Institut für Kriminalistik. Ihre Schwerpunkte liegen in den Themenbereichen Korruptionsbekämpfung, Korruptionsdelikte und behördliche Ermittlungen.

Weniger Details



Birgit Galley 2009
Birgit Galley war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2009
2010
Birgit Galley war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2010
2012
Birgit Galley war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2012
2012
Birgit Galley war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2012
2013
Birgit Galley war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2013
2014
Birgit Galley war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2014
2015
Birgit Galley war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2015
2016
Birgit Galley war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2016

Hoffotografen

Dipl.-Kff., CFE; Direktorin der School GRC und des Instituts für Kriminalistik; GF Forensic Management GmbH; über 25 Jahre Ermittlungserfahrung; div. Aufsichtsratsmandate, Mitglied der Ethikkommission des DFB, Gründerin und Verwaltungsratsmitglied DICO Deutsches Institut für Compliance e.V..
 

Mehr Details

Die studierte Betriebswirtschaftlerin ist seit Anfang der 1990er Jahre als Betrugsermittlerin (Certified Fraud Examiner) auf dem Gebiet der Korruptionsprüfung tätig. 

Als Geschäftsführerin der Forensic Management GmbH betreut sie seit Mitte der 1990er Jahre Unternehmen verschiedener Branchen sowohl in der repressiven Aufbereitung eingetretener Schadensfälle als auch in der präventiven Beratung zum Aufbau geeigneter Compliance-Strukturen.

Sie ist stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende in einer Berliner landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft sowie Aufsichtsratsvorsitzende in zwei Wohnungsgenossenschaften. 2 Jahre war sie Partner bei der KPMG AG am Standort Berlin für den Fachbereich Forensik.

Sie ist Initiatorin, Gründungsmitglied und Mitglied im Verwaltungsrat des DICO - Deutsches Institut für Compliance e.V. Seit 2016 ist sie Mitglied der Ethikkommission des DFB.

In ihrer Funktion als Direktorin der School GRC und School CIFoS | Institut für Kriminalistik an der Steinbeis-Hochschule Berlin ist sie verantwortlich für die staatlich-anerkannten und akkreditierten Ausbildungen zum MBA in Wirtschaftskriminalität & Compliance und zum Master Kriminalistik, zum Certified Compliance Expert (CCE) sowie zum Certified Investigation Expert (CIE).

Sie ist seit 2005 Lehrbeauftragte an der School GRC. Ihre Lehrschwerpunkte liegen in der Korruptionsbekämpfung, der Durchführung unternehmenseigener Ermittlungen sowie in Interview- und Befragungstrainings.

Weniger Details



Dr. Daniel Geiger

Geiger

Rechtsanwalt und Partner bei der auf das Medizin- und Gesundheitsrecht spezialisierten Kanzlei Geiger Nitz + Partner Rechtsanwälte mit Standorten in München und Berlin; Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten; Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen; Mitglied in unterschiedlichen Fachverbänden; zuvor u.a. Senior Legal Counsel, Head of Governance Risk & Compliance und Compliance Officer bei einem forschenden Pharmaunternehmen.

Mehr Details

Daniel Geiger ist Rechtsanwalt und Partner bei der auf das Medizin- und Gesundheitsrecht spezialisierten Kanzlei Geiger Nitz + Partner Rechtsanwälte mit Standorten in München und Berlin.

Er begann seine berufliche Laufbahn 2006 als Rechtsanwalt im medizin- und gesundheitsrechtlichen Referat einer internationalen Sozietät am Standort Hamburg, von wo aus er im Jahre 2007 in die Rechtsabteilung eines forschenden Pharmaunternehmens wechselte. Dort war Herr Dr. Geiger zuletzt als Senior Legal Counsel, Head of Governance Risk & Compliance und Compliance Officer tätig. Seit 2008 ist Herr Geiger Mitglied in unterschiedlichen Arbeitsausschüssen pharmazeutischer Industrieverbände (VfA bis 2012, BPI ab 2012). Von 2009 – 2011 war er darüber hinaus Mitglied des Vorstandes des Freiwillige Selbstkontrolle der Arzneimittelindustrie (FSA) e. V.. Seit 2012 ist er Mitglied im „Fachbeirat Healthcare Compliance“ des Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitswesen (AKG) e. V., seit 2014 Mitglied der Arbeitsgruppe Antikorruption und seit 2018 auch des Rechtsausschusses des Bundesverbandes der pharmazeutischen Industrie (BPI) und seit 2015 Vorsitzender des „Arbeitskreises Healthcare“ beim Deutschen Institut für Compliance (DICO) e. V.

Herr Geiger ist Dozent für Arztstrafrecht im Masterstudiengang Medizinrecht (LL.M.) an der Dresden International University (DIU), Dozent für Healthcare-Compliance im Masterstudiengang „Pharmarecht“ (LL.M.) an der Philipps Universität Marburg sowie an der School of Governance Risk & Compliance der Steinbeis-Hochschule Berlin.

Herr Geiger ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen im Bereich des Medizinstrafrechts, der Healthcare-Compliance und des Pharmarechts.

Die Beratungsschwerpunkte von Daniel Geiger liegen in den Bereichen Medizinstrafrecht, Antikorruption, Healthcare-Compliance, pharmazeutische Selbstkontrolle, Heilmittelwerberecht, Wettbewerbsrecht, Ärztliches Berufsrecht, Telemedizin, Arzneimittelrecht, Recht der gesetzlichen Krankenversicherung, sowie Arzneimittel- und Produkthaftungsrecht.

Weniger Details



Dr. David G. Hawkes 2005
David G. Hawkes war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2005
2014
David G. Hawkes war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2014
2014
David G. Hawkes war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2014

Hawkes

Leiter der Special Litigation Unit der Integrity Vice Presidency (INT) der Weltbank Gruppe in Washington D.C.; Experte für komplexe transnationale Betrugs- und Korruptionsermittlungen und internationale Sanktionen; zuvor Oberstaatsanwalt in Berlin.

Mehr Details

Der Experte für komplexe transnationale Betrugs- und Korruptionsermittlungen und ehemalige Berliner Oberstaatsanwalt leitet seit Dezember 2007 die Special Litigation Unit der Integrity Vice Presidency (INT) der Weltbank Gruppe in Washington D.C.. Die Special Litigation Unit vertritt INT in Sanktionsverfahren wegen Betrugs-, Kartell-, und Korruptionsdelikten im Sanktionssystem der Weltbank und ist die erste Spezialabteilung dieser Art in einer internationalen Organisation. Seit der Einrichtung der Special Litigation Unit hat Dr. Hawkes mehr als 400 Sanktionsverfahren durchgeführt, die zu mehr als 500 Sanktionen gegen Unternehmen und verantwortliche Personen geführt haben. Zuvor hat Dr. Hawkes INTs Africa Regional Team geleitet und war damit für Korruptionsermittlungen in mehr als 50 Staaten südlich der Sahara verantwortlich. Er hat für die Weltbank und als Staatsanwalt für Korruptionsdelikte und besondere Wirtschaftskriminalität Ermittlungen in mehr als 35 Ländern und auf fünf Kontinenten durchgeführt und multidisziplinäre und multinationale Teams vor Ort geleitet.

Seit 2005 ist Dr. Hawkes Lehrbeauftragter an der School GRC und am Institut für Kriminalistik. Die Bereiche Internationale Korruptionsbekämpfung und Wirtschaftspolitik bilden seine Schwerpunkte. 

Weniger Details



Gunnar Kauffmann

Kauffmann

Steuerberater, CCE; Schwerpunkt in der betriebswirtschaftlichen Steuerberatung; Durchführung von Sonderprüfungen im Zusammenhang mit Betrugs- und Untreueverdachtsmomenten.

Mehr Details

Gunnar Kauffmann ist langjährig als Steuerberater mit Schwerpunkt betriebswirtschaftliche Steuerberatung tätig. Zudem führt er Sonderprüfungen im Zusammenhang mit Betrugs- und Untreueverdachtsmomenten durch. 2010 schloss er erfolgreich den Zertifikatslehrgang Certified Compliance Expert an der School GRC ab.

Weniger Details



Frank Keller

Keller

Leiter der Stelle zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen im Stabsbereich Compliance der Techniker Krankenkasse; dort außerdem seit 1999 zuständig für das Referat Unternehmenssicherheit und Technik sowie die Ermittlungsgruppe Abrechnungsmanipulation; zuvor verschiedene Tätigkeiten bei der Bundespolizei.

Mehr Details

Frank Keller war von 1976 bis 1993 im Polizeidienst (Bundesgrenzschutz, heute: Bundespolizei) tätig und verantwortete die Aktivitäten einer bundesweit tätigen Fahndungseinheit. Von 1993 bis 1998 leitete er in Hamburg das Schulungszentrum einer Sicherheitsfachschule. Seit 1999 ist er bei der Techniker Krankenkasse für das Referat Unternehmenssicherheit und Technik sowie die Ermittlungsgruppe Abrechnungsmanipulation zuständig. Im Stabsbereich Compliance der Techniker Krankenkasse leitet Frank Keller gegenwärtig die Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen.

Seit 2014 lehrt er an der School GRC und am Institut für Kriminalistik über Fehlverhaltensbekämpfung im Gesundheitswesen sowie über die Merkmale des Tatort Gesundheitsmarkts.

Weniger Details



Dr. Ulrich Keunecke

Keunecke

Jurist, Diplom-Politologe; Partner bei der KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH; Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen; zuvor unter anderem Mitglied der Geschäftsführung bei einer mittelständischen Unternehmensbeteiligungsgesellschaft und Partner bei Heussen (vormals PricewaterhouseCoopers Veltins) Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in Berlin.

Mehr Details

Der promovierte Jurist und Diplom-Politologe war nach dem Studium Syndikus und späteres Mitglied der Geschäftsführung bei einer mittelständischen Unternehmensbeteiligungsgesellschaft. Von 2001 bis 2010 war er Partner bei Heussen (vormals PricewaterhouseCoopers Veltins) Rechtsanwaltsgesellschaft mbH in Berlin. Seit 2011 ist er als Rechtsanwalt und Partner bei der KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH tätig. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Gesellschafts-, Bank-, Investment- und Versicherungsaufsichtsrecht sowie im Kapitalmarktrecht. In diesem Rahmen verfügt Dr. Keunecke über eingehende Erfahrungen bei der Gestaltung von Gesellschaftsstrukturen und Kapitalanlagen, der Strukturierung von Finanzierungen sowie bei Merger & Akquisition-Transaktionen. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Mitglied der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. sowie der Gesellschaftsrechtlichen Vereinigung - Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR) e.V.

Seit 2006 vermittelt er den Studierenden der School GRC Fachwissen zur Kapitalmarkthaftung.

Weniger Details



Bernd H. Klose

Klose

Jurist; CFE; vertritt als selbständiger Anwalt Geschädigte in internationalen Betrugs- und Wirtschaftskriminalitätsfällen; in Ausbildungsprogrammen des BKAs tätig; zuvor regelmäßige Bestellung zum Insolvenzverwalter.

Mehr Details

Der Jurist ist seit 1986 als selbständiger Anwalt in Friedrichsdorf/Taunus tätig. Er war mehr als 20 Jahre als Insolvenzverwalter tätig, insbesondere in Verfahren mit kriminellem Hintergrund. Er vertritt nun Geschädigte in internationalen Betrugs- bzw. Wirtschaftskriminalitätsfällen mit dem Schwerpunkt, die entzogenen Vermögenswerte insbesondere im Ausland festzustellen, zu sichern und zurückzuführen. Klose ist als deutsches Mitglied bei Fraudnet verankert und Certified Fraud Examiner. Er ist seit Jahren im Rahmen der Ausbildungsprogramme des Bundeskriminalamtes gegen Wirtschaftskriminalität tätig.

Als Lehrbeauftragter an der School GRC und am Institut für Kriminalistik ist Klose seit 2012 tätig. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen u.a. in den Bereichen der Vermögensvermittlung und Rückführung in internationalen Betrugsfällen.

Weniger Details



Reinhard Laska 2010
Reinhard Laska war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2010

Laszka

studierte Sozialwissenschaften, Germanistik und Pädagogik; Fernsehjournalist (u.a. für das investigative Magazin Frontal 21 des ZDF); Autor zahlreicher Magazinbeiträge und preisgekrönter Dokumentationen.

Mehr Details

Reinhard Laska studierte Sozialwissenschaften, Germanistik und Pädagogik in Bochum, Essen und Grenoble. Seit vielen Jahren arbeitet er für das investigative Magazin des ZDF, Frontal 21. Er ist als Autor zahlreicher Magazinbeiträge und preisgekrönter Dokumentationen, u.a. aus den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, hervorgetreten. Die internationale Finanzkrise, wie auch die Eurokrise wurden Laska kritisch begleitet. Zu seinen Themen zählen regelmäßig die Korruption bei Rüstungsgeschäften sowie die Complianceprobleme im Finanzsektor.

Seit 2007 ist er als Lehrkraft an der School GRC und am Institut für Kriminalistik tätig und vermittelt den Studierenden einen professionellen Einblick in den Umgang mit der Presse.

Weniger Details



Werner Lauff 2007
Werner Lauff war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2007
2008
Werner Lauff war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2008
2009
Werner Lauff war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2009
2010
Werner Lauff war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2010

Lauff

Jurist, Journalist; als Unternehmensberater und Autor tätig; veranstaltet und betreut Seminare und Einzelcoachings in den Bereichen Rhetorik, Moderation und Reden schreiben; zuvor unter anderem Geschäftsführer der Bertelsmann Broadband Group.

Mehr Details

Der studierte Jurist und Journalist ist seit 2002 Unternehmensberater und Publizist. Begleitend zum Studium war er von 1980 bis 1984 Wissenschaftlicher Assistent für Medienpolitik im Deutschen Bun-destag. Von 1987 bis 1992 war er Geschäftsführer des Zeitungsverlegerverbandes Nordrhein-Westfalen, von 1992 bis 1998 Geschäftsführer der Tochtergesellschaften für elektronische Medien der WAZ Mediengruppe. Von 1998 bis 2002 war er bei Bertelsmann tätig, zunächst als Vice President AOL Europe, danach als Geschäftsführer der Bertelsmann Broadband Group. Seit 2001 veranstaltet und betreut Lauff neben seiner Beratungstätigkeit Seminare und Einzelcoachings zu den Bereichen Rhetorik, Moderation und Reden schreiben. Herr Lauff ist zusätzlich als Autor tätig, sein aktuelles Buch „Perfekt schreiben, reden, moderieren, präsentieren“ erschien 2016.

Er ist seit 2007 Lehrkraft an der School GRC und referiert zum Thema Rhetorik.

Weniger Details



Markus Luther

Luther

Dipl. Kfm.; zertifizierter Projektmanager; erhält Beratungs- und Trainingsaufträge zum Projektmanagement aus unterschiedlichsten Branchen und Ländern; Lehraufträge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, dem Europäischen Hochschulverbund sowie der Hochschule für Wirtschaft und Recht.

Mehr Details

Seit knapp 15 Jahren verhilft Markus Luther Personen und Organisationen zum Erfolg bei Projekten. Durch die Vermittlung professioneller Methoden und Werkzeuge des Projektmanagements fungiert er als Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis.

Als zertifizierter Projektmanager nach dem internationalen PM Standard der GPM / IMPA und mit einem Hintergrund als Diplom-Kaufmann sowie bisherigen Lehraufträgen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft, dem Europäischen Hochschulverbund sowie der Hochschule für Wirtschaft und Recht hat er ein starkes wissenschaftliches Fundament für diese Arbeit.

Beratungs- und Trainingsaufträge zu Projektmanagement aus unterschiedlichsten Branchen und Ländern erlauben Herrn Luther die theoretische Seite der Projektarbeit mit der gelebten Realität abzugleichen.

Markus Luther ist seit 2016 als Lehrkraft an der School GRC tätig.

Weniger Details



Dr. Hans J. Marschdorf 2008
Hans J. Marschdorf war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2008
2009
Hans J. Marschdorf war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2009
2011
Hans J. Marschdorf war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2011
2016
Hans J. Marschdorf war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2016

Marschdorf

Wirtschaftsprüfer in Deutschland, CFE in der USA, Chartered Director in Kanada; Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln; Promotion am Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Finanzierungslehre bei Prof. Dr. Herbert Hax; Durchführung von Finanzermittlungen für Unternehmen und Regierungen in Europa, Nordamerika und der Karibik; sachverständiger Experte vor Gerichten in Europa, der USA und Kanada; regelmäßige Publikationen; zuvor u.a. Partner bei KPMG und PwC.

Mehr Details

Dr. Marschdorf studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln und promovierte am Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Finanzierungslehre bei Professor Herbert Hax. Er ist zugelassen als Wirtschaftsprüfer in Deutschland, Certified Fraud Examiner in den USA und nach einem Aufbaustudium an der McMaster Universität in Hamilton, Ontario als Chartered Director in Kanada.

Dr. Marschdorf bringt 25 Jahre Erfahrung als Ermittlungsprüfer im Auftrag von Unternehmen, Rechtsanwälten und Polizeibehörden in Europa sowie Nord- und Mittelamerika mit. Er praktiziert mit Berufssitz im Großraum Toronto, Kanada. In der Vergangenheit war er Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in Deutschland und Kanada sowie Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC in Zürich, wo er als europäischer Leiter des Fachbereichs „Dispute Analysis and Investigations“ tätig war.

Als sachverständiger Experte wurde er sowohl vor Gerichten in verschiedenen Ländern Europas sowie vor Gerichten in den USA und Kanada gutachterlich tätig. Als Autor und Ko-Autor hat er Bücher und Beiträge zum Thema Betrug und Betrugsprüfung in Deutschland und den USA veröffentlicht (www.marschdorfforensics.de). Seine jüngste Veröffentlichung erschien im Oktober 2016 im Erich Schmidt Verlag mit dem Titel: Früherkennung unlauterer Geschäftspraktiken - Leitfaden für Aufsichtsgremien.

Seit 2012 ist Dr. Marschdorf Lehrbeauftragter an der School GRC sowie am Institut für Kriminalistik und erörtert aktuelle Fälle aus dem Bereich der Wirtschaftskriminalität mit den Studierenden.

Weniger Details



Dr. Anja Mengel

Mengel

Fachanwältin für Arbeitsrecht; Partnerin der Sozietät Altenburg Fachanwälte für Arbeitsrecht; publiziert regelmäßig Fachbeiträge; lehrt an der Bucerius Law School Hamburg; zuvor u.a. Leiterin der deutschen Praxisgruppe Arbeitsrecht einer großen US-Kanzlei in Berlin und Frankfurt.

Mehr Details

Die promovierte Juristin studierte in Köln, Clermont-Farrand und New York City und erhielt ihre Zulassung als Anwältin 1999 und die Zulassung zur Fachanwältin für Arbeitsrecht 2002. Nachdem sie von 1999-2011 die Arbeitgeberberatung in internationalen Wirtschaftsberatungskanzleien übernommen hatte, war sie Leiterin der deutschen Praxisgruppe Arbeitsrecht einer großen US-Kanzlei in Berlin und Frankfurt.

Seit 2011 ist Dr. Mengel Partnerin der Sozietät Altenburg Fachanwälte für Arbeitsrecht mit Standorten in Berlin, Hamburg und München. Als Gründungspartnerin leitet sie das Berliner Büro. Dr. Mengel ist eine ausgewiesene Expertin für die Arbeitgeberberatung und gilt seit Jahren als führende deutsche Arbeitsrechtsanwältin.

Sie hat zahlreiche arbeitsrechtliche Fachaufsätze, Buchbeiträge sowie Bücher veröffentlicht, hält regelmäßig Vorträge und Seminare und lehrt seit 2003 an der Bucerius Law School Hamburg.

Dr. Mengel ist seit 2016 Lehrbeauftragte an der School GRC.

Weniger Details



Prof. Dr. Justus Meyer

Meyer

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europäisches Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Leipzig; seit 1992 zusätzlich in der Praktikerausbildung und seit 2012 an der School GRC tätig.

Mehr Details

Der Leipziger Juraprofessor lehrte in Bielefeld, München, an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder sowie an der TU Dresden und ist seit 2007 an der Universität Leipzig Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht, Europäisches Privatrecht und Rechtsvergleichung. Er engagiert sich seit langem auch in der Ausbildung von Wirtschaftswissenschaftlern und Praktikern.

Seit 2012 ist er Lehrbeauftragter an der School CIFoS und referiert zu verschiedenen Themen im Unternehmensrecht und Haftungsrecht.

Weniger Details



Dr. Ingo Minoggio 2013
Ingo Minoggio war beste Lehrkraft beim Master Kriminalistik im Jahrgang 2013

Minoggio

Fachanwalt für Strafrecht und Steuerrecht; berät und vertritt bundesweit als Strafverteidiger sowie bei Unternehmensstreitigkeiten, Compliance, unternehmenseigenen Untersuchungen, Risk-Management-Aufgaben und Schadensersatzforderungen nach Straftaten; Autor zahlreicher rechtswissenschaftlicher Veröffentlichungen zum Wirtschaftsstrafrecht. www.minoggio.de.

Mehr Details

Der promovierte Jurist ist seit 1984 als Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht und für Steuerrecht in Hamm / Münster in Westfalen tätig und berät und vertritt bundesweit als Strafverteidiger sowie bei Unternehmensstreitigkeiten, Compliance, unternehmenseigenen Untersuchungen und Risk-Management-Aufgaben sowie bei Schadensersatzverfolgungen nach Straftaten (Asset Tracing). www.minoggio.de

Er ist Verfasser des 2016 in 3. Auflage erschienenen Fachbuchs "Unternehmensverteidigung - Vertretung im Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren" und Autor zahlreicher anderer rechtswissenschaftlicher Veröffentlichungen.

Seit 2012 ist Dr. Minoggio Lehrbeauftragter an der School GRC und am Institut für Kriminalistik. Zu seinen Fachgebieten gehören das Wirtschafts- sowie Steuerstrafrecht.

Weniger Details



Prof. Dr. Volker H. Peemöller

Peemöller

Professor emer. der Universität Erlangen-Nürnberg, heute als Lehrbeauftragter, Dozent, Berater und Autor tätig; Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Bereiche Bilanzanalyse und Controlling, Unternehmensbewertung, Internationale Rechnungslegung, Interne Revision und Wirtschaftsprüfung; u.a. Mitglied im Herausgeberbeirat der "Zeitschrift Risk, Fraud & Compliance" (ZRFC) sowie des "BetriebsBeraters" (BB).

Mehr Details

Als ehemaliger Lehrstuhlinhaber und Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere für Prüfungswesen an der Universität Erlangen-Nürnberg lehrte und forschte Prof. Dr. Peemöller u. a. in den Gebieten Unternehmensbewertung, speziell den Vergleich unterschiedlicher Verfahren, Corporate Governance für Genossenschaften, Koordination und Kooperation unterschiedlicher Prüfungsinstitutionen, Internationale Rechnungslegung, Controlling, Wertorientierte Steuerung, Interne Revision im internationalen Vergleich, Bilanzanalyse und Bilanzpolitik.

Neben seiner Tätigkeit in Forschung und Lehre gehört er dem Vorstand des Forschungsinstituts für Genossenschaftswesen an. Weiterhin ist er Herausgeber und Redakteur der "Zeitschrift für das gesamte Genossenschaftswesen" (ZfgG) und Mitglied im Herausgeberbeirat der "Zeitschrift Risk, Fraud & Compliance" (ZRFC) sowie des "BetriebsBeraters" (BB). Er ist zudem Geschäftsführer des Wirtschaftscampus, Dr. Peemöller GmbH.

Prof. Dr. Peemöller ist seit 2005 als Lehrkraft an der School GRC tätig und referiert zum Lehrbereich Bilanzmanipulation sowie geeigneter Gegenmaßnahmen.

Weniger Details



Christian Radzewitz

Radzewitz

Jurist; Beauftragter für Compliance- und Dienstherrenangelegenheiten am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf; zuvor als Rechtsanwalt im Fachbereich Medizinrecht bei der Kanzlei Dres. Soyke & Schröder tätig.

Mehr Details

Christian Radzewitz studierte ab 2004 Rechtswissenschaften mit dem Schwerpunkt Wirtschaftskriminalität und Kriminalitätspräventation an der Universität Hamburg. Während seiner Studienzeit war Radzewitz über sechs Jahre als juristischer Mitarbeiter tätig und konzentrierte sich fortan in seiner beruflichen Laufbahn auf das Medizinrecht. Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium war er ab 2013 als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Dres. Soyke & Schröder für den Tätigkeitsschwerpunkt Medizinrecht zuständig. Seit 2015 arbeitet Radzewitz als Beauftragter für Compliance- und Dienstherrenangelegenheiten am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Weniger Details



Thorsten Reinke

Reinke

studierte Politik in Köln und Denver (Colorado); Redakteur, Moderator und Live-Reporter für die ARD und RTL; Medientrainer für unterschiedliche Berufsgruppen.

Mehr Details

Thorsten Reinke arbeitet seit 1995 als Journalist. Er ist Redakteur, Moderator und Live-Reporter für die ARD und RTL. Reinke studierte Politik in Köln und Denver (Colorado). Er veröffentlichte in amerikanischen Magazinen, absolvierte ein Praktikum beim WDR und produzierte Hörfunkfeature über den Bürgerkrieg in Burma. Zudem ist Reinke Medientrainer für unterschiedliche Berufsgruppen.

Weniger Details



Prof. Dr. Solveig Reißig-Thust 2009
Solveig Reißig-Thust war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2009
2013
Solveig Reißig-Thust war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2013
2015
Solveig Reißig-Thust war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2015
2016
Solveig Reißig-Thust war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2016

Reißig-Thust

Professorin für betriebliches Rechnungswesen an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) in Berlin und Unternehmensberaterin.

Mehr Details

Die promovierte Betriebswirtin ist Professorin für betriebliches Rechnungswesen, insbesondere interne Unternehmensrechnung an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) in Berlin und Unternehmensberaterin mit Schwerpunkten in der Konzeption und Implementierung von Kennzahlsystemen zur wirtschaftlichen Steuerung, Balanced Scorecards sowie im Investitions- und Projektcontrolling. Parallel berät sie Existenzgründer und mittelständische Unternehmen auf dem Gebiet des Controllings und leitet Change-Management-Projekte.

Seit 2008 lehrt Prof. Dr. Reißig-Thust an der School GRC zum Thema Controlling mit Fokus auf Risikoaspekte.

Weniger Details



Britta Richarz

Richarz

Magistra der Philosophie; selbständige Unternehmensberaterin und Gutachterin; Tätigkeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen "Sprachprofiling" und "Autorenidentifikation durch Textvergleich".

Mehr Details

Britta Richarz befasst sich seit mehr als 15 Jahren mit dem Thema „Forensische Linguistik“. Dabei bilden die Bereiche „Sprachprofiling“ und „Autorenidentifikation durch Textvergleich“ ihre Tätigkeitsschwerpunkte. Hinzu kommen die Themengebiete Business Intelligence und Ermittlung in Betrugsfällen. Frau Richarz hat ihr Magisterstudium der Philosophie an der FU Berlin mit einer Arbeit über Wirtschaftsethik abgeschlossen. Sie ist als Unternehmensberaterin und Gutachterin selbständig in Berlin tätig (www.brc-berlin.de).

Weniger Details



Lars Robbe

Robbe

Jurist; Partner bei der international tätigen Rechtsanwaltspartnerschaft Zirngibl Rechtsanwälte Partnerschaft mbB; leitet dort den Fachbereich des deutschen und europäischen Vergaberechts.

Mehr Details

Der Jurist leitet und verantwortet seit 2003 als Rechtsanwalt und seit 2006 als Partner den Fachbereich des deutschen und europäischen Vergaberechts in der international tätigen Rechtsanwaltspartnerschaft Zirngibl Rechtsanwälte Partnerschaft mbB. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind die Begleitung und Beratung von öffentlichen Auftraggebern sowie Bietern im Rahmen von komplexen Vergabeverfahren zur Vergabe von Bau-, Liefer- und Dienstleistungen, die Durchführung von Vergabenachprüfungsverfahren vor Vergabekammern und Vergabesenaten sowie die Geltendmachung von Sekundärrechtsansprüchen (Schadensersatz) und die Erlangung einstweiligen Rechtsschutzes in Vergabesachen.

Seit 2007 lehrt Lars Robbe an der School GRC zum Thema Vergaberecht. Daneben ist er ständiger Dozent bei der Architektenkammer Berlin. 

Weniger Details



Nicolas Roggel



Raimund Röhrich 2011
Raimund Röhrich war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2011
2014
Raimund Röhrich war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2014

Röhrich

Jurist; absolvierte den MBA Studiengang „Risk and Fraud-Management“ an der School GRC; Managing Director, Head of Corporate Legal bei UBS in Zürich; zuvor u.a. als Partner bei Rössner Rechtsanwälte in München, als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Clifford Chance und als Head of Legal UK & Europe bei CMC Markets in London tätig.

Mehr Details

Raimund Röhrich ist als Managing Director, Head of Corporate Legal bei UBS in Zürich tätig. Zuvor bekleidete er verschiedene Positionen in Kanzleien und als In-House Jurist, unter anderem als Partner bei Rössner Rechtsanwälte in München und als Head of Legal UK&Europe bei CMC Markets in London. Parallel dazu absolvierte er von 2005 bis 2007 den MBA Studiengang „Risk and Fraud-Management“ an der School GRC. Vor seinem Wechsel zu UBS beriet er als Rechtsanwalt bei der Kanzlei Clifford Chance Unternehmen zu allen Aspekten von Compliance und Strafrecht, insbesondere im Hinblick auf die Planung und Durchführung interner Untersuchungen sowie die Analyse, Konzeption und Umsetzung von Compliance-Management-Systemen. Bei UBS war er zuvor als Head of Litigation&Investigations Germany sowie als Special Counsel to the Group General Counsel tätig.

Seit 2011 referiert er als Lehrkraft an der School GRC über den Themenbereich Corporate Governance.

Weniger Details



Ina Rothe

Rothe

Magistra Erziehungswissenschaften/Gender Studies; CFE; LL.M. (Com.); Mitgründerin der Two Towers Consulting GmbH & Co. KG; hilft als Compliance-Expertin Unternehmen aller Branchen als Prüferin und Beraterin Risiken zu mindern bzw. als Ermittlerin Compliance-Verstöße aufzuklären; Mitglied des Arbeitskreises "Geschäftspartner-Compliance" des Deutschen Instituts für Compliance (DICO); zuvor u. a. in leitenden Positionen bei großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften.

Mehr Details

Neben ihrem Studium der Erziehungswissenschaften absolvierte sie zusätzlich ein Masterstudium in Commercial Law und die Zertifizierung zum Certified Fraud Examiner sowie zum ISO 27001 Lead Auditor.
Nachdem Ina Rothe 10 Jahre, zuletzt in leitenden Positionen, bei zwei der größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften tätig war, gründete sie mit einem Geschäftspartner das Unternehmen Two Towers. Seitdem hilft die Compliance-Expertin Unternehmen aller Branchen als Prüferin und Beraterin Risiken zu identifizieren und zu mindern bzw. als Ermittlerin Compliance-Verstöße aufzuklären.
Zudem ist die erfahrende Referentin aktives Mitglied des Arbeitskreises "Geschäftspartner-Compliance" des Deutschen Instituts für Compliance (DICO) und hat u. a. den DICO-Leitfaden zur Geschäftspartner-Compliance mitverfasst.

Seit 2017 ist Frau Rothe Lehrbeauftragte der School GRC mit dem Kompetenzschwerpunkt Geldwäsche-Compliance.

Weniger Details



Steffen Salvenmoser

Salvenmoser

Jurist, CFE; Partner bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC (Bereich Forensic Services); Lehrauftrag an der Universität Osnabrück für Wirtschaftsstrafrecht; Mitverfasser zahlreicher Studien im Bereich der Wirtschaftskriminalität; frühere Tätigkeit als Staatsanwalt und Rechtsanwalt.

Mehr Details

Der Jurist sammelte in seiner früheren Tätigkeiten als Staatsanwalt bzw. Rechtsanwalt umfangreiche Erfahrungen in Wirtschaftsstrafsachen. Seit 1999 ist er bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCooper GmbH tätig. Dort ist er aktuell Partner in der Abteilung Forensic Services. Seit 2011 leitet er zusätzlich den Bereich Forensic Services von PwC Österreich in Wien.

An der Universität Osnabrück hat er einen Lehrauftrag für Wirtschaftsstrafrecht und ist zudem qualifizierter Certified Fraud Examiner. Zusätzlich ist Steffen Salvenmoser Mitverfasser zahlreicher Studien zur Wirtschaftskriminalität.

Seit 2005 als an der School GRC tätig und referiert zu den Themenbereichen interne Ermittlungen und Forensic Investigation.

Weniger Details



Carlos Santos

Dipl.-Kfm.; Beauftragter für Business Continuity Management bei einer gesetzlichen Krankenkasse, zuvor Aufbau eines Business Continuity Managements für den amerikanischen AON-Konzern, mehrjährige Tätigkeit bei Unternehmensberatungen im In- und Ausland.

Mehr Details

Der Diplom-Kaufmann erwarb im Nachgang seiner universitären Ausbildung durch mehrjährige Tätigkeit bei Unternehmensberatungen im In- und Ausland umfangreiche Erfahrungen in der Re-und Umstrukturierung bzw. Optimierung von Geschäftsprozessen und Organisationseinheiten. Für den amerikanischen AON-Konzern hat er das Business Continuity Management der Landesgesellschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgebaut.  Dort verantwortete er die Durchführung der Business Impact Analyse, die Etablierung der Krisenorganisation, die Durchführung diverser Krisensimulationen, die Einführung BCM-relevanter IT-Applikationen und die Weiterentwicklung von Richtlinien und Standards. Als akkreditiertes Mitglied des Business Continuity Institute ist er gegenwärtig Beauftragter für Business Continuity Management bei einer gesetzlichen Krankenkasse, wo sein Schwerpunkt erneut der Aufbau eines unternehmensweiten Business Continuity Managements ist. 

An der School GRC ist Herr Santos seit 2016 als Lehrkraft tätig. Zu seinen Lehrgebieten gehören das Business Continuity Management sowie das Krisenmanagement.

Weniger Details



Christian Schefold

Schefold

Jurist, LL.M. (Edinburgh); Of Counsel bei der globalen Wirtschaftskanzlei Dentons; zuvor u.a. leitender Syndikus bei der Daimler Financial Services AG und weltweiter Berater für die Daimler AG bei der Umsetzung von Compliance-Anforderungen.

Mehr Details

Der promovierte Jurist verfügt zusätzlich über einen Master of Laws in internationalem Wirtschaftsrecht der Universität Edinburgh. Im Anschluss an seine Promotion wechselte Dr. Schefold in die Wirtschaft und war unter anderem bei der Daimler AG weltweit bei der Umsetzung von Compliance-Anforderungen beratend tätig. Er war mehrere Jahre als leitender Syndikus bei der Daimler Financial Services AG tätig, unter anderem für Markenrecht, IT-Recht, internationales Handelsrecht, öffentliches Vergaberecht, Finanzierungen, M&A sowie die Betreuung von Public Private Partnerships (unter anderem Projektleiter Recht beim Aufbau des deutschen Mautsystems Toll Collect). Von 2009 bis 2014 arbeitete er bei Mayer Brown LLP als Anwalt für Compliance-Themen und Unternehmensrecht. Seit 2015 verstärkt er die deutsche Compliance Praxis als Of Counsel bei der globalen Wirtschaftskanzlei Dentons.

Dr. Schefold ist seit 2013 als Lehrkraft an der School GRC tätig und referiert zum Themenbereich der internationalen Compliance.

Weniger Details



Prof. Dr. Dr. Helmut Schneider 2012
Helmut Schneider war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2012

Schneider

Studium der Betriebswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an der Universität Münster; dort Promotionen zum Dr. phil. und Dr. rer. pol.; Habilitation im Fach Betriebswirtschaftslehre ebenfalls in Münster; Seit 2006 Inhaber des SVI-Stiftungslehrstuhls für Marketing und Dialogmarketing an der Steinbeis-Hochschule Berlin; Autor zahlreicher internationaler und nationaler Forschungsbeiträge sowie des mehrfach ausgezeichneten Lehrbuches Strategisches Marketing.

Mehr Details

Professor Dr. Dr. Helmut Schneider ist seit 2006 Inhaber des SVI-Stiftungslehrstuhls für Marketing und Dialogmarketing an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Zuvor war er zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter, später Akademischer Oberrat bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. H. Meffert am Marketing Centrum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er studierte von 1988 bis 1995 zunächst Politik- und Kommunikationswissenschaft sowie ab 1990 zusätzlich Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster. Nach dem Erwerb des Magister Artium im Jahre 1993 und des Diplom-Kaufmanns im Jahre 1995 promovierte er dort 1996 mit einer Arbeit zur Rationalität von Wirtschaftspolitik zum Dr. phil.. 1999 folgte, ebenfalls an der Universität Münster, die Promotion zum Dr. rer. pol. mit einer Arbeit zur Preisbeurteilung im Verkehrsdienstleistungsbereich.

Für seine Habilitationsschrift „Marken in der Politik“ verlieh ihm die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Juli 2003 die venia legendi für das Fach Betriebswirtschaftslehre.

Seine Forschungsergebnisse finden sich in zahlreichen nationalen und internationalen renommierten Fachzeitschriften. Für das gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. h.c. Klaus Backhaus verfasste Buch „Strategisches Marketing“ erhielt Prof. Dr. Dr. Schneider den Lehrbuchpreis des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft sowie den Georg-Bergler-Preis. Es folgte für herausragende Transferleistungen der Löhn-Preis der Steinbeis-Stiftung. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berät Schneider in Fragen einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie. In diesem Zusammenhang war er Mitglied der Expertenkommission für den Achten Familienbericht der Bundesregierung.

Seit 2012 ist Prof. Dr. Dr. Schneider an der School GRC tätig.

Weniger Details



Dr. Markus Schöner

Schöner

Jurist; Magister Juris (Oxford University); Partner bei CMS Hasche Sigle (Leiter des Geschäftsbereichs Kartellrecht); regelmäßige Schulungsmaßnahmen zum Kartellrecht und zum Anti-Korruptionsrecht.

Mehr Details

Der promovierte Jurist verfügt zusätzlich über einen Magister Juris der Oxford Universität. Seit 2005 ist der Rechtsanwalt Partner und seit 2012 Leiter des Geschäftsbereichs Kartellrecht bei CMS Hasche Sigle.

Er hält regelmäßig Seminare und Schulungen zum Kartellrecht und zum Anti-Korruptionsrecht. Ein Schwerpunkt seiner Beratung ist die Einführung und Umsetzung von Compliance-Programmen. Darüber hinaus verfügt Dr. Schöner über erhebliche Erfahrungen mit Durchsuchungen durch Kartell- und Ermittlungsbehörden.

Dr. Schöner ist seit 2012 als Lehrkraft an der School GRC tätig. Zu seinen Lehrschwerpunkten gehört neben dem Kartellrecht auch die Fusionskontrolle.

Weniger Details



Prof. Dr. Marko Schuba

Schuba

Informatiker; IT-Sicherheitsbeauftragter der FH-Aachen; lehrt und forscht in den Bereichen Datennetze, IT-Sicherheit und IT-Forensik; geschäftsführender Gesellschafter der schuba & höfken GbR; zuvor in verschiedenen Positionen in der Telekommunikationsindustrie.

Mehr Details

Der promovierte Informatiker arbeitete mehr als zehn Jahre in verschiedenen Positionen in der Telekommunikationsindustrie u.a. als technischer Experte (Payment Security), internationaler Projektleiter und Manager. Seit 2010 lehrt und forscht er an der FH Aachen in den Bereichen Datennetze und IT-Sicherheit sowie - als einer der wenigen Professoren in Deutschland - im Bereich IT-Forensik. Dabei arbeitet er unter anderem mit dem Landeskriminalamt NRW, mit dem Bundeskriminalamt und mit Interpol zusammen. Als geschäftsführender Gesellschafter der schuba & höfken GbR und Direktor des Instituts für IT-Sicherheit in Industrial Control Systems bringt er seine Kenntnisse außerdem in Industrieprojekten ein.

Schuba ist seit 2013 Lehrbeauftragter an der School GRC sowie am Institut für Kriminalistik und referiert in seinen Schwerpunktthemen IT-Forensik, digitaler Spurensicherung und IT-Sicherheit.

Weniger Details



Prof. Dr. Albrecht Söllner

Söllner

seit 2002 Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder); Mitglied des Herausgeberbeirates der Gabler Edition Wissenschaft „Business-to-Business-Marketing“; Vorsitzender des International Business Administration Programms; lehrte von 2000-2002 an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster.

Mehr Details

Der habilitierte Diplom-Kaufmann lehrte von 2000-2002 an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster bevor er 2002 die Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Internationales Management, an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) antrat. Seit Oktober 2002 ist er Vorsitzender des International Business Administration Programms. Zudem ist er Mitglied des Herausgeberbeirates der Gabler Edition Wissenschaft „Business-to-Business-Marketing“ und des Editorial Review Board der „Advances in Business Marketing and Purchasing“ sowie des Vereins für Sozialpolitik und der International Society for New Institutional Economics.

Prof. Dr. Söllner lehrt seit 2008 an der School GRC im Themenbereich internationales Management.

Weniger Details



Prof. Dr. Beatrix Weber 2010
Beatrix Weber war beste Lehrkraft beim MBA Wirtschaftskriminalität & Compliance im Jahrgang 2010

Weber

Juristin; Master Legum Europae; Forschung am Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof mit der Forschungsgruppe „Recht in Nachhaltigkeit, Compliance und IT“; berät und unterstützt KMU bei der Einführung von Compliance Management Systemen; zuvor u.a. Syndikusanwältin bei der Audi AG.

Mehr Details

Frau Prof. Dr. Beatrix Weber forscht am Institut für Informationssysteme der Hochschule Hof mit ihrer Forschungsgruppe „Recht in Nachhaltigkeit, Compliance und IT“ in interdisziplinären Projekten auf der Schnittstelle zwischen Recht und IT zu Rechtsfragen der Digitalisierung, Industrie 4.0, Datenschutz und Compliance. Neben dem Studium der Rechtswissenschaften in Deutschland und der Schweiz, erwarb Frau Prof. Dr. Weber einen Master im Europäischen Recht. Mit ihrer Dissertation „Zahlungsverkehr im Internet“ wurde sie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster bei Prof. Dr. Thomas Hoeren promoviert. Frau Prof. Dr. Weber war danach über viele Jahre als Syndikusanwältin in der Automobilindustrie national und international, insbesondere in den USA und Südostasien, tätig. Für die Bitkom Akademie entwickelte Frau Prof. Dr. Weber die Ausbildung zum „Compliance Officer Mittelstand“. Sie berät und unterstützt KMU bei der Einführung von Compliance Management Systemen und ist vielfach als Gutachterin in den Bereichen Forschung, Lehre und Rechtsanwendung tätig.

Prof. Dr. Weber ist seit 2006 als Lehrkraft an der School GRC tätig und betreut das Lehrgebiet des gewerblichen Rechtsschutzes.

Weniger Details