Wirtschaftskriminalität - Betrugserkennung in Daten

Mustererkennung schärft den Blick. Aus Datenbeständen Muster erkennen und geeignete Vorgehensweisen finden, um Betrug aufzudecken. Dieser Kurs stellt ein breites Spektrum von Fällen von Wirtschaftskriminalität vor, denen gemeinsam ist, dass das zugehörige Zahlen- und Datenmaterial zugänglich ist. Das Problembewusstsein für geeignete Vorgehensweisen wird geschärft, ohne dass umfassende statistische und mathematische Kenntnisse vorausgesetzt werden. Die Teilnehmer können anschließend notwendige Fachbegriffe verstehen, um sie im Notfall abrufen und produktiv nutzen zu können.

Das Seminar ist ein MUSS für alle Revisoren, Ermittler, Controller, Wirtschaftsvertreter, Rechtsanwälte oder Berater im investigativen Bereich.

Prof. Dr. Hans-Joachim Lenz

Professor emer. der Freien Universität Berlin; langjähriger Trainer und Berater auf dem Gebiet der Datenmusteranalyse. Er vermittelt hochspannend und topaktuell das Thema Datenmustererkennung aus der selbst erlebten Betrugsermittlungspraxis bei Schwarzfahrten in Taxibetrieben, Treibstoffdiebstahl im ÖPNV, Betrug bei Abrechnungen wie Heiz- und Betriebskosten oder gar Wahlfälschungen im Rahmen der Russlandwahl 2011. Ebenso deckte er bei national oder international agierenden Banden in Deutschland wie dem Zuckerkartell und dem Steuerkarussel in den Niederlanden Betrug auf wie auch bei Kartellen, Insiderhandel oder Sportwetten.

Termin:

05. September 2017, 09:00 - 17:00 Uhr

Weiterführende Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern unter +49 - 30 - 275 817 48 - 0 oder unter seminare(at)school-grc.de zur Verfügung.