fotolia
Seminar

Kinder- und Jugendkriminalität

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die Lage der Jugendkriminalität in Deutschland kennen (mit Blick auf Ballungszentren, Hell- und Dunkelfelderkenntnisse, mögliche Lageentwicklungen bis 2020). Sie erfahren die Ursachen und Entstehungsformen von Jugendkriminalität und lernen Grundzüge von  Jugendstrafrecht und Eingriffsmöglichkeiten kennen. Abschließend können sie präventive und repressive Maßnahmen der Polizei sowie Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Trägern und Behörden sowie deren Chancen und Grenzen bezeichnen und einschätzen,

  • Erscheinungsformen von Jugendkriminalität
  • Polizeiliche Kriminalstatistik Bund , Berlin, Hamburg
  • Dunkelfeldstudien (KFN u. a.), Studien DHPol
  • Gesetzliche Vorgaben aus Straf- und Jugendrecht, Polizeirecht,
  • Kooperationsprojekte (best practise),  Datenschutzproblematiken
  • Präventive und repressive Maßnahmen und Konzepte der zuständigen Behörden / Ministerien

Nächster Termin: Samstag, 07. September 2019

Dauer: 1 Tag

  • Samstag, 07. September 2019 von 09:00 bis 17:00 Uhr

Teilnahme-Gebühr: 510,- € (zzgl. gesetzl. USt.)

Ihr Referent am nächsten Termin

Thomas Goihl

Goihl

Dipl.-Verwaltungswirt, Erster Kriminalhauptkommissar im Fachstab des LKA Hamburg; Sachgebietsleiter Jugend (zuständig für die Steuerung der präventiven und repressiven Jugendarbeit der Polizei, für Maßnahmen des Jugendschutzes sowie für die Bekämpfung von Kindeswohlgefährdungen); stellvertretender Landesjugendbeauftragter der Polizei Hamburg.


Empfohlener Bestandteil dieser Zertifikatslehrgänge:

CIE Kriminalistik alte Fassung