Zertifizierungslehrgang zum Compliance-Experten startet im Frühjahr

08. Februar 2011

Welche Voraussetzungen sollte ein Compliance-Management-System erfüllen? Wann und wie haftet ein Manager? Wie beugen Unternehmen gegen Bilanzmanipulation vor? Wie schützen sich Organisationen vor Geldwäsche?

Die Ausbildung zum Certified Compliance Expert an der School of Governance, Risk & Compliance (School GRC) der Steinbeis-Hochschule Berlin beginnt im März und liefert diese sowie viele weitere Antworten auf Fragen.

Der einjährige, nebenberufliche Lehrgang richtet sich an Compliance-Beauftragte und Compliance-Officer, kann aber auch die theoretische und praktische Grundlage für einen Einstieg in dieses Berufsfeld sein. Am Ende der Ausbildung erhalten die Teilnehmer ein Hochschulzertifikat und tragen den Titel Certified Compliance Expert (CCE). Gelehrt werden an der School GRC Standards, Best Practice-Ansätze sowie die rechtlichen Grundlagen eines Compliance-Management-Systems. Es wird aufgezeigt, wie bei Wirtschaftskriminalität unternehmensintern oder auch international zu ermitteln ist. Das umfasst beispielsweise Interview- und Befragungstechniken, etwa für Zeugenbefragungen, Medientraining oder die Simulation eines Krisenstabs. Die Studierenden erfahren, was Unternehmensverteidigung bei staatsanwaltschaftlichem Verfahren bedeutet, oder worauf es im Kartellrecht und der Fusionskontrolle durch die Behörden ankommt.

Neben dem praxisorientierten Fachwissen können sich die Studierenden das Netzwerk der School GRC erschließen. Wem diese Ausbildung langfristig nicht genügt, der hat auch später die Möglichkeit, das Studium zum Master of Business Administration (MBA) in der Spezialisierung Governance, Risk, Compliance & Fraud Management anzuschließen, wobei die Ausbildung teilweise auf den MBA angerechnet wird.

Der Lehrgang richtet sich branchenübergreifend an Fach- und Führungskräfte in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen und Spezialisten in Fachabteilungen, wie etwa Revision, Fraud Management oder Compliance sowie an externe Berater. Lediglich zwanzig Teilnehmer werden pro Studienjahr zugelassen.

Weitere Informationen über die School GRC und das Bewerbungsverfahren unter www.school-grc.de.

__________________________________________________________________________________________

Hintergrundinformationen:

Die School of Governance, Risk & Compliance wurde in Deutschland als Forschungs- und Ausbil­dungsinstitut im Jahr 2007 unter der privaten, staatlich anerkannten Steinbeis-Hochschule Berlin ge­gründet. Sie vereint neben dem bereits seit 2004 bestehenden Institute Risk & Fraud Management zwei weitere Institute. Diese verantworten die Themen Corporate Integrity Management und Crisis & Continuity Management.

Die School GRC bildet Führungskräfte und Spezialisten aus und fort und verdeutlicht das enge Zusammenspiel der verschiedenen Themenfelder. Daneben unterstützt sie Topmanager – bis hin zur Veränderung der Unternehmensführung.

Presseanfragen bitte an:

Telefon: +49 (30) 275 817 48 - 0
Telefax: +49 (30) 275 817 48 - 57
E-Mail: presse (at) school-grc.de

KONTAKT

Steinbeis-Hochschule Berlin
School of Governance, Risk & Compliance
Chausseestraße 13
10115 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 275 817 48 - 0
Telefax: +49 - 30 - 275 817 48 - 57
E-Mail: presse(at)school-grc.de