Fellow-Modell an der School GRC

Unternehmen, die ihre Compliance-Projekte umsetzen oder ausbauen wollen, haben oft nicht das passende Personal oder können dieses nicht langfristig aussuchen, ausbilden oder sofort fest einbinden.

Das Fellow-Modell ist die passgenaue Lösung für Unternehmen, wenn personelle Kapazitäten nicht vorhanden sind. Nach dem individuellen Anforderungsprofil des Unternehmens findet die School GRC Nachwuchsführungskräfte aus dem bestehenden Bewerberpool mit ausreichender Berufserfahrung. Diese so genannten Fellows bringen bereits ein Erststudium mit und unterstützen das Unternehmen für die Dauer des Unternehmensprojektes von zwei Jahren bei dessen Realisierung. Das Konzept verbindet Personalauswahl mit Fachwissen aus den Bereichen Governance, Risk, Compliance und Fraud Management.

Das Unternehmen trägt Projekt- und Reisekosten. Den Lebensunterhalt der Fellows sowie deren MBA- bzw. M.A.-Ausbildung trägt die Hochschule aus den Projektgebühren. Eine Einbindung der Fellows für die Praxisphasen als Praktikant ist ebenfalls möglich.

Die School GRC qualifiziert diese Fellows praxisintegriert mit dem relevanten Fachwissen und bleibt während dieser Zeit weiterhin Ansprechpartner. Durch die zeitliche Begrenzung der Studiendauer haben Unternehmen die Möglichkeit, die Kandidatin oder den Kandidaten in Arbeitsweise und Fachwissen kennen zu lernen und bei Interesse auch langfristig an sich zu binden.

Die praxis- und berufsspezifischen Studiengänge geben geeigneten Nachwuchskräften die nötige Ausbildung auch für gehobene Führungsaufgaben. Je nach Projektanforderungsprofil rekrutiert die School GRC die Kandidaten für die Ausbildungsgänge:

SCHOOL GRC als ANSPRECHPARTNER

Wir nehmen uns Ihrem Anliegen an und beraten Sie gern.

IHRE ANFRAGE

ZUM THEMA

Kurzinfo zum Fellow-Modell